Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
KWL-Deals: Leipzig und UBS streiten um Verteilung der Prozesskosten

KWL-Deals: Leipzig und UBS streiten um Verteilung der Prozesskosten

Nachwehen zum KWL-Prozess: Am 5. Dezember wird es in London vor dem High Court of Justice darum gehen, welchen Anteil Leipzig an den Prozesskosten von rund 100 Millionen Euro tragen muss.

Voriger Artikel
Martinslieder für bessere Betreuungsschlüssel in Leipziger Kitas
Nächster Artikel
Asylbewerberheim-Standort Johannisgasse wackelt: Stadt Leipzig will Objekt neu bewerten

Die Geschäftsführer (l-r) Volkmar Müller (LVV), Norbert Menke (Sprecher der LVV), Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), Michael M. Theis (KWL), Ulrich Meyer (KWL) und Anwältin Christine Volohonsky in Siegerpose nach der Urteilsverkündung (Archiv).

Quelle: André Kempner

Leipzig. Das berichtete Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Donnerstag im Stadtrat. Nach englischem Recht sei es nicht so, dass der Prozessverlierer automatisch alle Kosten trage.

Es gäbe sehr unterschiedliche Regelungen, so Jung weiter. Allerdings sei es wahrscheinlich, dass der Großteil der Kosten von der UBS getragen werden müsse. Wie hoch die Belastung für die Kommune ausfallen wird, ist aber noch offen. In der Summe von 100 Millionen Euro sind auch die Anwaltskosten für alle Parteien enthalten.

Am 4. November hatte Leipzig im Prozess um die Finanzdeals des ehemaligen KWL-Geschäftsführers Klaus Heininger und die Ansprüche aus Verträgen mit der Schweizer Großbank UBS auf ganzer Linie einen Sieg eingefahren. Bei dem Schadensersatzstreit stellte der Londoner High Court of Justice fest, dass die UBS keinerlei Ansprüche gegenüber der Leipziger Kommune und den Wasserwerken geltend machen kann. Die Verträge wurden zurückgesetzt, als hätte es sie nie gegeben. Insgesamt ging es um bis zu 500 Millionen Euro.

Leipzig bereitet sich auf Prämienrückzahlung vor

Damit steht aber auch zur Diskussion, ob Prämien in Höhe von 40 Millionen Euro, die für die KWL gedacht waren, zurückgezahlt werden müssen. „Die KWL hat dafür Rückstellungen gebildet“, so der Oberbürgermeister am Donnerstag. Die Finanzierung des Öffentlichen Nahverkehrs in Leipzig sei nicht gefährdet: Unter dem Dach der Stadtholding LVV bekommen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) nämlich Geld von den Wasserwerken, um ihre Leistungen anbieten zu können.

phpaacb10a951201411041515.jpg

Leipzig. Vor dem Londoner High Court of Justice geht es nach dem Urteil im KWL-Prozess gegen die Schweizer Großbank UBS am Freitag um die Aufteilung der Prozesskosten. Die Stadt Leipzig muss voraussichtlich einen Teil der rund 100 Millionen Euro zahlen, obwohl der Gerichtshof die Ansprüche der Bank an die Wasserwerke aus Finanzdeals des Ex-KWL-Chefs Klaus Heininger abschmetterten. Die UBS hatte außerdem am 1. Dezember Berufung eingelegt.

Zur Bildergalerie

Das Urteil aus London ist noch bis zum 1. Dezember anfechtbar. Sowohl Leipzig als auch die UBS könnten Revision einlegen. Für Leipzig gebe es dazu keinen Grund, betonte Jung. Die unterlegene Großbank hatte dieses Vorgehen allerdings am Tag der Urteilsverkündung angekündigt. „Ein Restrisiko bleibt“, sagte Jung.

Sobald das Urteil des High Court endgültig ist, will Leipzig Schadensersatz-Forderungen gegen Ex-KWL-Geschäftsführer Heininger prüfen. Das Gericht in London habe festgestellt, dass die Kommune Ansprüche geltend machen könne. Auch gegen die Akteure der Züricher Beraterfirma Value Partners, Berthold Senf und Jürgen Blatz, will die Stadt vorgehen.

Value Partners hatte eindeutig nur im Sinne eines Geschäftsabschlusses für die UBS gehandelt, obwohl die Firma eigentlich die KWL beraten sollte. Das sah der High Court als erwiesen an. „Ein Teil der Bestechungsgelder für die Berater wurde ja sichergestellt“, so Jung. Um welche Summen es sich im Detail handelt, könne er derzeit noch nicht überblicken.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr