Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kältewelle unterbricht den Sommer in Leipzig
Leipzig Lokales Kältewelle unterbricht den Sommer in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 12.07.2016
Ab Dienstagabend kann es in Leipzig zu Schauern kommen. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach dem heißen Wochenende mit Temperaturen bis zu 31 Grad wird es ab Mittwoch auch in der Messestadt deutlich kühler. Am Montag blieb Leipzig vom Regen noch verschont. „Im östlichen Teil von Sachsen hat es dagegen kräftig geregnet und teilweise auch Unwetter gegeben“, sagt Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst gegenüber LVZ.de. Auch am Dienstag gibt es im Raum Leipzig nur ein geringes Schauerrisiko, höchstens am Abend kann es ein wenig tröpfeln, die Temperaturen erreichen laut dem Wetterexperten noch sommerliche 25 Grad.

Dann ist es aber erst mal vorbei mit dem warmen Wetter. „Ab Mittwoch und Donnerstag besteht dann ein gehäuftes Schauerrisiko“, so Hain, auch Unwetter könne es geben. Die Temperaturen sinken am Mittwoch auf 22, am Donnerstag auf 19 Grad. „Wer glaubt, es geht nicht noch tiefer, wird am Freitag eines besseren belehrt“, sagt der DWD-Experte. Am Freitag werden sogar nur noch 15 bis 16 Grad erreicht. Fast schon herbstlich wird es in den Nächten zu Freitag und Samstag: Das Quecksilber sinkt dann auf nur noch 7 bis 9 Grad.

Es wird wieder heiß

Doch pünktlich zum Wochenende können die Leipziger ihre dicke Kleidung wieder in den Schrank räumen, die Temperaturen steigen am Samstag wieder auf rund 22, am Sonntag auf 25 Grad. Zu Beginn der kommenden Woche erreicht das Thermometer voraussichtlich sogar wieder bis zu 30 Grad.

Wie lange es dann warm bleibt, ist laut Thomas Hain aber nicht abzusehen. „Wir erleben gerade einen typisch mitteleuropäischen Sommer“, sagt er. „Kalte Luft aus dem Norden und warme aus dem Süden wechseln sich ständig ab, das wird auch erst mal so bleiben“, so der Wetter-Experte.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig wird es vorerst keine City Trees geben. Die Stadtverwaltung hat sich gegen die versuchsweise Einführung der Moos-Wände zur Reduzierung der Luftverschmutzung ausgesprochen. Die „Stadtbäume“, eine Erfindung eines Dresdner Start-up-Unternehmens, werden in der sächsischen Landeshauptstadt, aber auch in Paris und Oslo bereits eingesetzt.

12.07.2016
Lokales Rathaus ist ratlos - Leipzigs schlimmste Baustelle

Autofahrer, die durch die Georg-Schumann-Straße fahren, sind nicht zu beneiden: Vor dem Arbeitsamt ist die vierspurige Trasse komplett gesperrt, am Viadukt geht es nur noch stadtauswärts- im Schneckentempo. Deshalb weichen viele Autos auf die Nebenstraßen auf – und bringen dort die Anwohner in Rage.

12.07.2016

Die Infrastruktur des Leipziger Medizin-Campus kann sich ebenso sehen lassen wie die Ergebnisse von Forschung und Lehre: Zu diesem Schluss kommen Marya Verdel und Wolfgang Fleig, Vorstände des Uni-Klinikums in der Messestadt, im Interview mit LVZ.de. Beide sind vor allem froh darüber, dass die Defizit-Jahre vorbei sind, das Ergebnis für 2015 positiv ausgefallen ist.

14.07.2016
Anzeige