Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kampagne "Fence off": Neonazi-Konzert im Dezember in Leipzig geplant
Leipzig Lokales Kampagne "Fence off": Neonazi-Konzert im Dezember in Leipzig geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 11.12.2011
Demo gegen Neonazis in Leipzig: Mehrere hundert Menschen beteiligen sich im November am Protestmarsch der Initiative "Fence Off". Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die Band sei "eine der beliebtesten Bands in der Nazi- und der rechten Hooliganszene", sagte Anita Dudow, Sprecherin der Initiative, die sich seit Februar 2011 gegen das NPD-Büro in der Odermannstraße stark macht.

Ein Veranstaltungsort werde nicht genannt. Konzerte dieser Art würden üblicherweise konspirativ vorbereitet, heißt es in der Mitteilung von "Fence off" weiter. In der Vergangenheit habe die rechte Band damit Erfolg gehabt: Am 10. Juli 2010 habe "Kategorie C", auch bekannt als "Hungrige Wölfe", beim Motorradclub "Underdogs" in Großzschocher gespielt. Im "Club Lagerhof" nahe des Leipziger Hauptbahnhofs sei sie am 21. Mai 2011 aufgetreten.

Dudow kritisierte scharf, dass weder die Clubs noch die Stadt Leipzig bisher gegen die Neonazi-Band eingeschritten seien. Die Leipziger Polizei und das Landesamt für Verfassungsschutz hätten "Kategorie C" als "nicht rechtsradikal" eingestuft, was nach Ansicht von Anita Dudow eine krasse Fehleinschätzung ist.

Bremen etwa hat erst kürzlich ein Konzert der Rechtsrock-Band verboten. Begründung: Die öffentliche Sicherheit sei gefährdet. Es sei zu erwarten, dass es beim Konzert zu massiven Rechtsguts- und Gesetzesverletzungen kommen werde. Wie der Weser-Kurier berichtet, scheiterte "Kategorie C" im November mit einem Einspruch gegen das Verbot vor dem Verwaltungsgericht Bremen.

Leipzig. Auch nach dem Tod des NPD-Landtagsabgeordneten Winfried Petzold will die rechtsextreme Partei in der Leipziger Odermannstraße präsent bleiben. Wie Fraktions-Pressesprecher Thorsten Thomsen gegenüber LVZ-Online sagte, soll das von Petzolds eröffnete Bürgerbüro weiterhin als Anlaufstelle für Gleichgesinnte und als Veranstaltungsort genutzt werden.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das von der CDU-Stadtratsfraktion geplante Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen stößt bei Jung-Politikern auf Kritik. Deshalb planen die Grüne Jugend, Jusos, JuLis und die Linksjugend am Montag zwischen 15 Uhr und 15.35 Uhr einen sogenannten Flashmob auf dem Willi-Brandt-Platz.

11.12.2011

[gallery:500-1316923560001-LVZ] Leipzig. Einen noch nie dagewesenen Ansturm erlebt der Leipziger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr. Besonders im Trend: Der After-Work-Glühwein mit Freunden.

10.12.2011

Ein wichtiges Kapitel zu den weltberühmten Fotos, die der Magnum-Reporter Robert Capa bei der Befreiung Leipzigs am 18. April 1945 aufnahm, kann jetzt offenbar geklärt werden.

10.12.2011
Anzeige