Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kanadischer Konzeptkünstler baut Schneeskulptur vor dem Leipziger Grassimuseum
Leipzig Lokales Kanadischer Konzeptkünstler baut Schneeskulptur vor dem Leipziger Grassimuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 16.01.2010
Anzeige
Leipzig

Während seines Besuchs in Leipzig hat der Kanadier eine Schnee- und Eisskulptur vor dem Grassimuseum gebaut. Das am Freitag im Kerzenlicht präsentierte Kunstwerk am Johannisplatz ist über einen Meter hoch und von Passanten kaum zu übersehen.

Skulpturen aus Naturmaterialien sind für Vugt nichts Neues. Sonst stellt der auf Hornby Island in Kanada lebende Künstler Gebilde aus haltbaren Bestandteilen wie Treibholz oder Seegras her.

Seit Tagen liegt und leidet Leipzig unter einer dicken Schneedecke. Dass die weiße Pracht auch zur Kreativität anregen kann, beweist der Konzeptkünstler Steven van Vugt. Während seines Besuchs in Leipzig hat der Kanadier eine Schnee- und Eisskulptur vor dem Grassimuseum gebaut. Das Kunstwerk am Johannisplatz ist über einen Meter hoch und von Passanten kaum zu übersehen.

Dass sich seine temporäre Frostfigur bald in Wasser auflöst, ist jedoch nicht zu erwarten. Für die nächsten Tage sagen Meteorologen in Sachsen neuen Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt voraus.

dpa/nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frage: Viele Straßen sind auch nach einer Woche nur schwer passierbar.Heiko Rosenthal: Seit es angefangen hat zu schneien, sind alle personellen, technischen und finanziellen Ressourcen im Einsatz beziehungsweise werden ausgeschöpft.

15.01.2010

Der Bürgerverein Schleußig hat einen Protestbrief an Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und Ordnungsamtsleiter Helmut Loris geschrieben. Beiden wird darin Untätigkeit vorgeworfen.

15.01.2010

Für die wundersame, weil praktisch über Nacht erfolgte Vermehrung des Spendenergebnisses im Rahmen der Leipziger Unicef-Städtepartnerschaft um fast 15 Prozent auf über 400.000 Euro ist größtenteils der Sparkasse Leipzig zu danken.

15.01.2010
Anzeige