Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kanal-Havarie sorgt für Behinderungen auf der Karl-Heine-Straße

Leipzig-Plagwitz Kanal-Havarie sorgt für Behinderungen auf der Karl-Heine-Straße

Wegen Reparaturarbeiten an einem defekten Abwasserkanal kommt es zu Verkehrsbehinderungen an der Kreuzung Karl-Heine-Straße/Erich-Zeigner-Allee. Die Straßenbahnlinie 14 wird bis zur kommenden Woche umgeleitet.

An der Kreuzung Karl-Heine-Straße/Erich-Zeigner-Allee kommt es wegen Bauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig. Ein defekter Abwasserkanal sorgt auf der Kreuzung Karl-Heine-Straße/Erich-Zeigner-Allee für Verkehrsbehinderungen. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) haben am Dienstag damit begonnen, den defekten Schacht zu reparieren. Sowohl das Gehäuse als auch die Abdeckungsplatte des Kanals seien gebrochen und die Standfestigkeit daher gefährdet, teilten die KWL mit.

Linie 14 wird umgeleitet

Zu dem Schaden habe die „hohe Belastung“ an dem Verkehrsknotenpunkt durch Straßenbahnen und Autoverkehr geführt, erklärte KWL-Sprecherin Katja Gläß auf Nachfrage. Wegen der Bauarbeiten kommt es zu Behinderungen sowohl im Straßenverkehr als auch bei den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB). Die Straßenbahnlinie 14 wird bis zum 5. April umgeleitet. Sie fährt zwischen den Haltestellen Felsenkeller und Westplatz mit Umleitung über Zschochersche Straße, Angerbrücke, Jahnallee, Waldplatz und Friedrich-Ebert-Straße. Die Haltestellen Nonnenstraße und Marschnerstraße werden nicht bedient.

Eine Querung der Karl-Heine-Straße auf die Erich-Zeigner-Allee ist vorerst nicht möglich. Zwischen Zschocherscher und Karl-Heine-Straße ist die Erich-Zeigner-Allee zudem vorübergehend als Sackgasse ausgewiesen. Auf der Karl-Heine-Straße kann der Verkehr trotz Fahrbahneinschränkungen an der Baustelle vorbeigeführt werden.

Karli-Kreuzung wieder frei

An einer anderen KWL-Baustelle in der Südvorstadt rollt der Verkehr seit Freitag wieder. Die Arbeiten an der Kreuzung Karl-Liebknecht-/Kurt-Eisner-Straße wurden nach rund zwei Wochen abgeschlossen. Ursprünglich hatte unter der stark befahrenen Kreuzung ein Leck an einer Trinkwasserleitung abgedichtet werden sollen. Doch dann wurde das marode Rohr aus dem Jahr 1900 gleich ganz ausgewechselt, außerdem wurden noch Schienenstränge saniert und Fernwärme-Schutzrohre verlegt.

Von nöß

Karl-Heine-Straße 51.332167 12.341337
Karl-Heine-Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr