Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kanaldurchstich am Lindenauer Hafen beginnt – Investoren stürzen sich auf Grundstücke

Kanaldurchstich am Lindenauer Hafen beginnt – Investoren stürzen sich auf Grundstücke

Es gilt 665 Meter zwischen dem Leipziger Karl-Heine-Kanal und dem Lindenauer Hafen zu überwinden. Am Mittwoch haben offiziell die Bauarbeiten an der Verbindung der beiden Gewässer begonnen.

Voriger Artikel
Fassade des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Leipzig-Möckern wird saniert
Nächster Artikel
Arbeiten am Stromnetz – Busse der Linie 90 müssen umgeleitet werden

Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal beim Baubeginn des 665 Meter langen Verbindungsstücks zwischen Karl-Heine-Kanal und Lindenauer Hafen am 17. Juli 2013.

Quelle: Armin Kühne

Leipzig. Bereits seit April wurde das Gelände mittels Straßen und Wegen erschlossen, Wasser- und Abwasserleitungen wurden angepasst.

„Mit der Entwicklung des Lindenauer Hafens erfüllt sich ein langgehegter Traum vieler Leipziger“, zeigte sich Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) anlässlich des Baubeginns des zweiten Abschnitts (Baulos 2) überzeugt. „Die Gewässerverbindung ist das derzeit wichtigste Entwicklungsprojekt unserer Stadt im Bezug auf die Flächenentwicklung.“

phpBioqAz20130717192148.jpg

Baubeginn der 665 Meter langen Verbindung von Karl-Heine-Kanal und Lindenauer Hafen am 17. Juli 2013.

Quelle: Armin Kühne

Das zweite Baulos umfasst vor allem Tiefbauarbeiten an dem 665 Meter langen Durchstich. Insgesamt werden etwa 200.000 Kubikmeter Erde bewegt. Dazu werden ein Jahr lang täglich 40 bis 50 Lkw-Ladungen mit Aushub abtransportiert. Ein erster Abschnitt von der Plautstraße bis zu einer noch zu errichtenden Fuß- und Radbrücke soll bis zum Jahresende fertiggestellt werden. Der zweite Abschnitt von der Brücke bis zum zukünftigen Wassertorplatz soll bis Mitte 2014 abgeschlossen sein

Die Kosten für den Kanalbau betragen 3,86 Millionen Euro. Die Vorfinanzierung erfolgt aus Mitteln der Europäischen Union. Zur Tilgung sollen die Einnahmen aus dem Verkauf von Hafengrundstücken verwendet werden. Für das Gesamtprojekt Gewässerverbindung und Umgestaltung des Hafenareals belaufen sich die Kosten auf etwa 18,1 Millionen Euro.

Hafengrundstücke – Hohe Nachfrage bei Investoren

Potenzielle Investoren zeigen unterdessen ein großes Interesse an den Grundstücken im Leipziger Westen. Vor dem Beginn der Verhandlungen steht jedoch zuerst ein Auswahlverfahren der möglichen Käufer. Insgesamt sechs Baulose stehen zum Verkauf. Die Lose 1 bis 4 sind offen ausgeschrieben. Die Lose 5 und 6 sollen nur an Baugemeinschaften oder Selbstnutzer abgegeben werden. Für alle Grundstücke gingen Gebote ein.

Im ersten Vermarktungsabschnitt waren Investoren dazu aufgerufen, Entwürfe bei der stadteigenen Erschließungs-, Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft (LESG) abzugeben. Im Vorfeld legte der Stadtrat Kriterien fest. Gefordert waren vor allem Nutzungsmischung, Preisdifferenzierung der Wohnangebote, Angebotsvielfalt sowie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Ein Preisgericht legte unter den jeweils drei besten Angeboten eine Rangfolge fest.

Mit diesen Kandidaten werden im Herbst Verhandlungen zu den Grundstücksverkäufen aufgenommen. Zuvor muss der Stadtrat im September noch zustimmen. Interessenten für die Baulose 1 bis 4 müssen in einem nächsten Schritt konkrete Kaufpreisangebote unterbreiten. Der Verkauf an Baugemeinschaften oder Selbstnutzer (Lose 5 und 6) erfolgt zum Festpreis.

Johannes Angermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr