Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Karneval 2017 steht in Leipzig auf der Kippe – Narren wollen verhandeln

Eintrittsgeld ausgeschlossen Karneval 2017 steht in Leipzig auf der Kippe – Narren wollen verhandeln

In Leipzig steht der Rosensonntagsumzug 2017 auf der Kippe. Trotz Geldnot schließt das Förderkomitee aber aus, künftig Eintritt für das Spektakel zu nehmen. Stattdessen wollen die Narren mit der Stadt verhandeln.

Großer Rosensonntagsumzug am 7. Februar 2016 in Leipzig.
 

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig.  Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Den Rathaus-Schlüssel haben die Leipziger Narren nach einem Streit um die Kosten des Rosensonntagsumzugs bereits vor der Frist sang und klanglos zurückgegeben. Im März wollen die Jecken aber zurück an den Verhandlungstisch, so Steffen Hoffmann, Präsident des Förderkomitees Leipziger Karneval, am Mittwoch gegenüber LVZ.de.

Der Termin für die Gespräche über Kosten für die Straßenreinigung und ein Sicherheitskonzept sei aber noch nicht offiziell angefragt. „Unter den jetzigen Bedingungen kann ich nicht versprechen, dass es im nächsten Jahr einen Umzug geben wird“, betonte er. Gleichzeitig schloss Hoffmann aus, dass der Verein aus Geldnot künftig Eintritt für den Umzug in der City nehmen könnte. „Das wird es mit mir als Präsident nicht geben“, so Hoffmann. Der Leipziger Straßenkarneval müsse als Event offen für alle bleiben.

Trotzdem: Bei der Finanzierung gibt es große Fragezeichen. Ein Knackpunkt bei den gewünschten Gesprächen mit der Stadt könnte das Sicherheitskonzept werden. Zum ersten Mal habe die Stadt in diesem Jahr ein ausgefeiltes Papier angefragt. 50.000 Menschen säumten am Rosensonntag den Leipziger Umzug, und ausreichend Sicherheits- und Rettungskräfte seien da Pflicht, so Hoffmann. Von den Kosten in Höhe von 15.000 Euro fühlten sich die Jecken aber überrollt.

Zehntausende Karnevalisten haben am Sonntagnachmittag in Leipzig den traditionellen Rosensonntagsumzug gefeiert. Es ist inzwischen die 17. Parade dieser Art am Tag vor Rosenmontag. (Bilder: Wolfgang Zeyen)

Zur Bildergalerie

„Wir tun doch etwas für die Stadt“

Nach Gesprächen mit Polizei und Verwaltung konnte der Sicherheitsaufwand realistischer eingeschätzt und die Kosten gesenkt werden, schildert Hoffmann. Die Karnevalisten konnten mit privatem Engagement zahlen und schließlich feiern. Für den Umzug 2017 wollen die Narren gleich effektiver planen: „Da können wir als Verein auch von den Erfahrungen profitieren. Für uns war das ja dieses Jahr alles neu“, sagt Hoffmann.

Eine fünfstellige Summe kann der Verein aber auch im kommenden Jahr voraussichtlich nicht aufbringen. Dazu kommen gestiegene Kosten für die Straßenreinigung, die  laut Stadt auch in diesem Jahr nicht kostendeckend weitergeben wurden. Das Förderkomitee wünscht sich dennoch mehr Unterstützung von der Verwaltung. „Der Karneval ist die erste Großveranstaltung in Leipzig im Jahr. Wir tun doch auch etwas für die Stadt“, sagt Hoffmann.

Von Evelyn ter Vehn

Fotorückblick auf die Faschingssaison - hier klicken!

Leipzig 51.339695 12.373075
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ der Stadt. Zum Start geht es in die alte Sternburg-Brauerei nach Lützschena. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr