Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kartellamt stimmt Verkauf von Leipziger HL Komm an Münchner Investor zu
Leipzig Lokales Kartellamt stimmt Verkauf von Leipziger HL Komm an Münchner Investor zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 14.08.2012
Die stadteigene Firma HL Komm kann an die Münchner Pepcom verkauft werden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wie die Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (LVV) mitteilte, kann das Geschäft somit bis zum 1. September 2012 abgeschlossen werden. Der Münchner Kabelnetzbetreiber Pepcom, hinter dem der Finanzinvestor Star Capital steht, zahlt rund 50 Millionen Euro für die Anteile der Stadt.

In seiner Sitzung vom 20. Juni 2012 stimmte das Leipziger Stadtparlament mehrheitlich für den Verkauf des städtischen Eigenbetriebs durch die LVV. Die Veräußerung der HL Komm stieß jedoch auf heftige Kritik bei Leipzigs Grünen, Linken und der FDP. Der Fraktionschef der Liberalen, Reik Hesselbart, kritisierte im Juni ein holpriges Bieterverfahren. Er befürchte, „dass der Kaufpreis die Chancen einer gut aufgestellten HL Komm nicht ausreichend widerspiegelt.“

Die Kritik von Grünen und Linken entzündete sich vor allem daran, dass das städtische Unternehmen an einen Finanzinvestor verkauft wird. Reiner Engelmann (Linke) warf Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) in diesem Zusammenhang vor: „Sie verschenken die ertragreichsten Firmen an Heuschrecken.“

Die HL Komm GmbH wurde 1997 als ein Eigenbetrieb der Leipziger Stadtwerke gegründet. Das Unternehmen ist einer der führenden Telekommunikationsanbieter in Mitteldeutschland. Mit der Vermarktung von Netzkapazitäten erwirtschaftete die HL Komm im Jahr 2010 3,5 Millionen Euro Gewinn.

Die Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH ist eine städtische Holding, in der der Betrieb von Energie, Wasser- und Abwasserversorgung sowie des Nahverkehrs gebündelt ist. Leipzig hält 100 Prozent der Anteile. Die LVV ist mit 239 Millionen Euro verschuldet.

Johannes Angermann/ lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Dienstag müssen Reisende am Leipziger Hauptbahnhof mit erheblichen Behinderungen rechnen. Bis Sonntag werden aufgrund der Bauarbeiten zur Anbindung des City-Tunnels – wie schon im Sommer 2011 und 2010 – abschnittsweise mehrere Gleise voll gesperrt.

13.08.2012

[gallery:500-1780871011001-LVZ] Leipzig. Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) sieht beim Leipziger City-Tunnel einen Imagewandel zum Positiven in der Öffentlichkeit.

12.08.2012

Noch sind die Regale in der Leipziger Stadtbibliothek leer: Ab Montag kehren 250.000 Bücher und andere Medien aus dem Städtischen Kaufhaus ins für gut 15 Millionen Euro sanierte Gebäude am Wilhelm-Leuschner-Platz zurück.

10.08.2012
Anzeige