Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Keine Notunterkunft für Asylbewerber in der Johannisgasse – Stadt sucht neues Gebäude
Leipzig Lokales Keine Notunterkunft für Asylbewerber in der Johannisgasse – Stadt sucht neues Gebäude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 27.11.2014
In der Johannisgasse 26 in der Leipziger Innenstadt (links im Bild) entsteht nun kein Asylbewerberheim. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Für die Herrichtung des Bürogebäudes zu einem Wohnhaus war die Verwaltung von einem „geringen Arbeitsaufwand“ ausgegangen. Nun stellte sich heraus, dass der Umbau doch aufwändiger geworden wäre. In dem Objekt hätten unter anderem sanitäre Anlagen sowie Küchen eingebaut werden müssen.

Der Gebäude-Eigentümer Vicus AG wollte diesen Aufwand nicht betreiben, erklärte das Sozialamt. Nach Angaben der Stadt seien die notwendigen Rahmenbedingungen aber von Beginn der Verhandlungen an eindeutig formuliert worden.

200 Plätze für Asylbewerber sollten in dem Haus in der Johannisgasse als Interim für fünf Jahre entstehen. Einen Ersatz dafür gäbe es noch nicht, teilte die Stadt mit. Weil aber weiterhin ein dringender Bedarf an Wohnraum für Asylbewerber in Leipzig besteht, wird die Suche nun nach anderen geeigneten Objekten fortgesetzt, so das Sozialamt.

Um die Flüchtlinge aus Krisen- und Kriegsgebieten ordentlich unterzubringen, würde die Stadt laut Sozialamtsleiterin Martina Kador-Probst im äußersten Fall auch Hotels anmieten. Nach einer Prognose der Landesdirektion werden Leipzig bis Ende des Jahres noch mindestens 450 Asylbewerber zur Unterbringung zugewiesen.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig ist dynamischer als die großen Metropolen Berlin, Hamburg oder Frankfurt/Main. Im Vergleich mit 69 Großstädten erreichte die Messestadt den vierten Platz.

27.11.2014

Das Restaurant des Herzens in Leipzig geht in die 20. Saison. Vom 6. Dezember an können sich Bedürftige in dem Restaurant auf Zeit wieder ein Drei-Gänge-Mahl schmecken lassen, wie der Vorsitzende des Vereins Restaurant Du Coeur, Marko Tiedke, am Donnerstag sagte.

27.11.2014

Während die Arbeiten an der Karl-Liebknecht-Straße in die Winterpause gehen, gibt es Ärger um den bereits fertiggestellten Münzplatz. Die Kritik von ADFC und des Stura der Uni Leipzig entzündet sich am groben Kopfsteinpflaster, welches auf der Zufahrt zur Karli verbaut wurde.

27.11.2014
Anzeige