Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Keine weitere Mitsprache der Leipziger beim Einheitsdenkmal: Fraktionen bleiben uneins

Keine weitere Mitsprache der Leipziger beim Einheitsdenkmal: Fraktionen bleiben uneins

Die Preisträger des Architektenwettbewerbs zum Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal haben am Montag ihre überarbeiteten Entwürfe einem Expertengremium vorgestellt.

Voriger Artikel
Unfallgefahr und Zusätze im Wasser: Stadt Leipzig warnt vorm Baden in Brunnen
Nächster Artikel
Nächster Bauabschnitt auf der Lützner Straße ab August – Bauherren informieren Betroffene

Die Preisträger mit ihrem Modell des Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmals.

Quelle: André Kempner

Leipzig. In den Fraktionen des Stadtrats erhitzt das Projekt weiterhin die Gemüter. Die Parteivertreter diskutieren über das Vergabeverfahren und zeigen sich wenig überrascht, dass eine weitere Bürgerbeteiligung laut EU-Recht ausgeschlossen ist.

 

phpHJGO3e20110329154842.jpg

Sitzt für die FDP im Stadtrat: Rene Hobusch.

Quelle: André Kempner

Die FDP-Fraktion habe bereits vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass eine neue Bürgerbeteiligung zum jetzigen Zeitpunkt problematisch werden kann, erklärte Renè Hobusch. Das Vergaberecht sei sehr begrenzt, denn es sollen nachträgliche Absprachen und Änderungen in größerem Umfang verhindert werden. Dies würde den Wettbewerb unzulässig einschränken, so der FDP-Stadtrat weiter. Die Kritik von Hobusch gilt vor allem Leipzigs Oberbürgermeister: „Dass eine Bürgerbeteiligung mitten im Vergabeverfahren nicht mehr möglich ist, hätte Burkhard Jung von Anfang an und immer wieder breit und öffentlich kommunizieren müssen.“

php9LJjwu20110207163503.jpg

Axel Dyck, SPD.

Quelle: André Kempner

Auch Sozialdemokrat Axel Dyck zeigte sich wenig überrascht: „Uns allen war doch klar, dass wir uns hier in einem üblichen Planungsverfahren befinden, in dem es keine allzu großen Spielräume gibt“. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat hofft, dass die vielseitigen Anregungen seit Ende des Jurywettbewerbs nun auch in die weiterentwickelten Bauvorschläge geflossen sind. Sollte es bei der Entscheidung zum Denkmal im Oktober entsprechend valide Grundlagen geben, „bin ich dafür, das Verfahren auch zu einem Abschluss zu bringen“, so Dyck weiter.

phpMtBXfJ20130701151501.jpg

Sabine Heymann, für die CDU im Leipziger Stadtrat.

Quelle: Christian Nitsche

Dem Stadtrat der CDU missfällt hingegen das ganze Vergabeprozedere: „Man hätte eine Möglichkeit finden müssen, bei der man die Leipziger mit ins Boot nimmt“, sagte Sabine Heymann. Deshalb wolle ihre Partei nun prüfen ob es möglich sei ein neues Verfahren anzustoßen, bei dem die Meinung der Einwohner mehr gilt. „Ein Denkmal, das für die Einheit steht, soll am Ende nicht die Bürger spalten“, meint Heymann.

php8YjQZu20130701151833.jpg

Roland Quester vetritt Bündnis 90/ Die Grünen im Leipziger Stadrat.

Quelle: André Kempner

Grünen-Stadtrat Roland Quester beanstandet, dass die Leipziger während der gesamten Vergabe nie eine Option zur echten Mitbestimmung beim Denkmal hatten. Seine Fraktion werde das weitere Verfahren abwarten und später entscheiden, ob sie den Entschluss zum Bau mittrage.

 

phpYNxLiK20100813195735.jpg

Linke-Stadtrat und Sprecher für Stadtentwicklung Siegfried Schlegel.

Quelle: Andreas Döring

Die Linkspartei hätte von Beginn an einen Bürgerentscheid bevorzugt, sagte Siegfried Schlegel. „Generell stehen wir dem Denkmal kritisch gegenüber, haben aber noch nichts entschieden“, betonte der Linken-Stadtrat.   

Am Ende wird bei einer Ratsversammlung im Oktober entschieden, ob es zum Bau des umstrittenen Projekts kommt. „Das Problem ist, dass die Stadt auf den Kosten sitzen bleibt, wenn das Verfahren nicht durchgezogen wird“ sagte Heymann von der CDU-Fraktion. Laut Kultur-Dezernat seien das 600.000 Euro Verfahrenskosten und zu erwartende Schadensersatzforderungen der Wettbewerbsteilnehmer. Die Verwaltung schätzt die Kosten für eine einfache Umgestaltung der Brachfläche auf 2,9 Millionen Euro.

Anne Grimm/ Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr