Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales KfW-Preis für Leipziger Studenten der „Refugee Law Clinic“
Leipzig Lokales KfW-Preis für Leipziger Studenten der „Refugee Law Clinic“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 10.06.2016
Vizekanzler Sigmar Gabriel (l.) übergibt am 9. Juni 2016 in Berlin Katja Reissig (M.) und Matthias Jobke von der Refugee Law Clinic Leipzig den ANKOMMER-Preis der KfW-Stiftung. Quelle: Christian Klant
Anzeige
Leipzig/Berlin

Im Vorfeld waren sie als heiße Favoriten gehandelt. Am Donnerstag fiel dann die Entscheidung in Berlin: Die Studenten der Leipziger „Refugee Law Clinic“ (RLC) gewinnen den ersten Platz des Stipendium-Programms „ANKOMMER. Perspektive Deutschland“ von der Stiftung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und Social Impact – einer Berliner Beratungsagentur für soziale Innovation. Damit wird ihr soziales Engagement für Flüchtlinge geehrt.

Ausbildung zum Rechtsberater und Sprachmittler

Seit 2015 bildet der von Studenten im Ehrenamt geführte Leipziger Verein interessierte Flüchtlingshelfer zu Sprachmittlern und Laien-Beratern im Asylrecht aus. Dabei werden sie von zwei Bundesverfassungsrichtern und wissenschaftlichen Mitarbeitern der hiesigen juristischen Fakultät tatkräftig unterstützt. „Geflüchteten wird dadurch sowohl ein besserer Arbeitsmarktzugang ermöglicht, als auch Studenten und Studentinnen wichtige Praxiserfahrung“, so die Begründung der Jury.

Gewinnerteams erhalten jeweils 20.000 Euro

Neben den Leipzigern gab es zwei weitere Gewinnerteams, die von der Stiftung geehrt wurden und sich mit der RLC den ersten Platz teilen: „CodeDoor“ lehrt Geflüchteten in Frankfurt und Berlin das Programmieren, „Stitch by Stitch“ stellte in Frankfurt eine Scheiderwerkstatt mit geflüchteten Frauen als Näherinnen auf die Beine. Die drei Erstplatzierten erhielten jeweils 20.000 Euro. Den Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro bekamen „Sharehaus Refugio“ für ein ganzheitliches Integrationsmodell in Berlin, das Wohnen, Arbeiten sowie Begegnung miteinander verbindet.

Mit dem Preisgeld wollen die Studenten der RLC neue Dolmetscher einstellen und bezahlte Stellen für studentische Hilfskräfte schaffen.

Vizekanzler Gabriel übergibt Preis

Den Preis übergab Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD): „Es wird noch dauern, bis die vielen Menschen, die im letzten Jahr nach Deutschland gekommen sind, bei uns eine neue Zukunft finden. Wir müssen ihnen vor allem Bildungs- und Beschäftigungsperspektiven bieten.“ Die ANKOMMER-Projekte zeigten, wie Geflüchteten der Zugang zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt erleichtert werden kann. Es brauche dieses kreative Engagement, „wenn wir Flüchtlinge schnell auch eine berufliche Zukunft in unserem Land geben wollen“, so der SPD-Politiker.

Mit dem Stipendiumprogramm von KfW-Stiftung und Social Impact werden Startups und Initiativen gefördert, die geflüchtete Menschen in Ausbildung und Arbeit bringen.

Von Oliver Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Lindenauer Hafen entsteht ein neuer Stadtteil. Die Verwaltung lädt deshalb am 18. Juni zu einem Volksfest ein. Dort werden öffentliche Führungen, eine Präsentation der Pläne und jede Menge Unterhaltung angeboten.

10.06.2016

Der erste Tipp ist raus – doch entscheiden mochte sich das wohl niedlichste Orakel der EM-Saison 2016 nicht so richtig: Leipzigs Koala Oobi-Ooobi tippte auf Unentschieden für das Spiel des DFB-Teams gegen die Ukraine.

10.06.2016

Ich habe, du hast, er hat: Die Asylbewerber in Borna lernen Deutsch. Ihr Lehrer ist der Student Thomas Tobias Wendebaum, der sich in der Studentenorganisation "Weitblick" engagiert.

12.06.2016
Anzeige