Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sollen in Leipzig kostenlos Museen besuchen können

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sollen in Leipzig kostenlos Museen besuchen können

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sollen künftig kostenlos die vier städtischen Museen in Leipzig besuchen können. Im Dezember werde der Stadtrat darüber entscheiden, sagte Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) am Dienstag.

Voriger Artikel
NPD schaltet Verwaltungsgericht wegen Demo in Leipzig ein – Protest in Wahren abgesagt
Nächster Artikel
Arbeitsmarkt in Leipzig erholt sich weiter – gleichzeitig nur noch wenige offene Stellen

Unter anderem im Grassi Museum für angewandte Kunst in Leipzig sollen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren keinen Eintritt mehr zahlen müssen.

Quelle: Britta Veltzke

Leipzig. Damit wird die bisherige Regelung von 16 auf einschließlich 18 Jahre verlängert. „Die Tür steht jetzt offen“, sagte Faber.

In den städtischen Bibliotheken müssen Jugendliche seit 2010 bis zum vollendeten 19. Lebensjahr keine Jahresgebühr mehr bezahlen. Die Maßnahme solle vor allem mehr Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit ermöglichen, sagte Faber. Die städtischen Museen sind das Grassi Museum für Angewandte Kunst, das Museum der Bildenden Künste, das Stadtgeschichtliche Museum und das Naturkundemuseum.

„Die Museen gelten in Deutschland als das erfolgreichste Kulturformat mit stetig steigenden Besucherzahlen“, sagte der Präsident des Deutschen Museumsbundes und Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums, Volker Rodekamp. 2010 habe es in den deutschen Museen 112 Millionen Museumsbesuche gegeben. Etwa ein knappes Viertel der öffentlich getragenen Museen ermöglichten Kindern und Jugendlichen kostenlosen Zugang. Das differiere aber bei Altersgrenzen, mitunter seien auch bestimmte Ausstellungen ausgenommen. Rodekamp betonte, er wolle generell kostenlosen Zutritt zu den Museen. „Zugang zu Kultur muss grundsätzlich frei sein“, sagte er

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr