Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kinderlachen satt: 19. Connewitzer Straßenfest begeisterte seine Besucher
Leipzig Lokales Kinderlachen satt: 19. Connewitzer Straßenfest begeisterte seine Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 09.05.2010
Anzeige

" Seine Mutti, Ilka Schönfelder, lacht und schiebt ihren Sohnemann gekonnt in Richtung Mini-Achterbahn. „Wir kommen jedes Jahr hierher", sagt sie noch schnell, bevor Lukas einen Warenkorb besteigt und die leicht schräge Bahn, die eigentlich ein Warentransportband ist, hinabsaust. „Für Kinder ist es eines der schönsten Feste in Leipzig."

Gemeint ist das Connewitzer Straßenfest, das am Sonntag zum 19. Mal auf das Gelände rund um die Paul-Gerhardt-Kirche lockte. Rund 150 Institutionen, Vereine, Kunst- und Kulturschaffende sowie Gewerbetreibende waren in der Selneckerstraße und auf dem Kirchenvorplatz präsent und boten ein abwechslungsreiches Programm sowie eine Vielzahl an Ständen. Stelzenläufer, Puppen- und Figurentheater für die Kleinsten, Blasmusik und Swing, Keulen- und Glaskugeljonglage für die Erwachsenen. Wagemutige konnten sich vom Kirchturm abseilen. Wer es ruhiger mochte, war im Kirchbergcafé richtig.

Das Gelände rund um die Paul-Gerhardt-Kirchen drohte am Sonntag einmal mehr aus allen Nähten zu platzen. Bereits zum 19. Mal hatten die Kirchgemeinden des Leipziger Südens zum Connewitzer Straßenfest geladen. Bei Sonnenschein und milden Temperaturen zog es zahlreiche Familien auf die Festmeile in der Selneckerstraße. LVZ-Online war ebenfalls vor Ort.
Wie in den Vorjahren auch platzte die Selneckerstraße aus allen Nähten. Unangefochtene Stars in den Kinderaugen waren natürlich das Feuerwehrfahrzeug und ein Polizeiwagen. Ein weiteres Highlight: der Kinderflohmarkt. Etwas widerwillig lässt sich Thomas Gieshübel von seinem Sohn Marlo in diese Richtung ziehen. „Papa komm", fordert der Sechsjährige. „Da vorn, diese Figur. Lass' uns die kaufen." Widerspruch wird offenbar nicht geduldet. In dem Beutel, den der junge Mann bei sich trägt schimmern schon ein Holzspielzeug und ein Auto. „Was soll's", meint er schließlich. „Ich kann ihm einfach keinen Wunsch abschlagen. Außerdem: Meine Frau sieht's ja nicht. Die ist bei der Kirchturmführung und wollte dann noch zum Bücherflohmarkt."

Ausgerichtet wurde das 19. Connewitzer Straßenfest wie immer von den Kirchen des Leipziger Südens, die die große Aufmerksamkeit natürlich auch nutzten, um sich selbst zu präsentieren. So war die Paul-Gerhardt-Kirche den ganzen Sonntag über geöffnet, ebenso die St. Bonifatiuskirche. Hierher kamen diejenigen, die ein wenig Ruhe suchten vom Trubel draußen. Denn dort war die Luft wie in den 18 Jahren zuvor erfüllt von Kinderlachen und Stimmengewirr.

ahr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zahlreiche Leipziger haben am Sonnabend die „Feuerwehr zum Anfassen“ erlebt. Zum Tag ihres Schutzheiligen St. Florian präsentierten sich die zahlreichen Leipziger Wehren den jungen wie älteren Gästen vor der Hauptfeuerwache am Goerdelerring.

08.05.2010

Wer dringend einen neuen Haarschnitt braucht und ganz nebenbei noch etwas Gutes tun möchte, der ist am Samstag im Friseursalon „Per Capelli" genau richtig. Zwischen 9 und 13 Uhr lädt der Bürgerverein Leipzig-Nordost zum „sozialen Haareschneiden" in die Räume in der Essener Straße.

07.05.2010

Am Freitag haben zwei Leoliner der neuen Serie auf der Linie 15 ihren Dienst angetreten. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) informierten, lösten die beiden neuen Fahrzeuge einen Tatra-Großzug ab.

17.07.2015
Anzeige