Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kirchentag 2017 in Leipzig mit Licht-Performance

Reformationsjubiläum Kirchentag 2017 in Leipzig mit Licht-Performance

Leipzig erlebt auch im neuen Jahr ein großes Christen-Treffen. Nach den Katholiken 2016 kommen diesmal die Protestanten vorbei. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) veranstaltet vom 25. bis 28. Mai einen von insgesamt sechs sogenannten Kirchentagen auf dem Weg an der Pleiße. Er steht unter dem Motto „Leipziger Stadtklang: Musik. Disput. Leben.“

So ähnlich soll es an den Abenden des 26. und 27. Mai auf dem Markt zugehen, wenn die Reformationsperformance „Zum Licht“ über die Bühne geht.

Quelle: André Böhme

Leipzig.  Leipzig erlebt auch im neuen Jahr ein großes Christen-Treffen. Nach den Katholiken 2016 kommen diesmal die Protestanten vorbei. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) veranstaltet vom 25. bis 28. Mai einen von insgesamt sechs sogenannten Kirchentagen auf dem Weg an der Pleiße. Er steht unter dem Motto „Leipziger Stadtklang: Musik. Disput. Leben.“ und ist Teil der Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum. Am 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag von Reformator Martin Luther bekanntlich zum 500. Mal. Neben der Messestadt sind noch Magdeburg, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben Gastgeber von Kirchentagen auf dem Weg. Alle sechs Veranstaltungen kennen nur das eine Ziel: den gemeinsamen Festgottesdienst am 28. Mai 2017 auf den Elbwiesen in der deutschen Reformationshauptstadt Wittenberg. Für das Event in Leipzig erwarten die Veranstalter im hiesigen Organisationsbüro in der Ritterstraße 30-36 satte 50 000 Besucher. Der Katholikentag in diesem Frühjahr hatte es auf 34 000 Dauerteilnehmer gebracht.

 Die Organisatoren des Leipziger Kirchentages auf dem Weg planen nach LVZ-Informationen mit circa sieben Millionen Euro. Der 100. Katholikentag 2016 basierte auf einem Zehn-Millionen-Etat. Wie schon für das Jubiläumsfest des Zentralkomitees der deutschen Katholiken gibt es auch für das Protestanten-Treffen von der Stadt Leipzig einen Zuschuss in Höhe von einer Millionen Euro.

 Auch das hatten wir schon: Die Veranstalter suchen für die Kirchentagsgäste Hunderte Privatquartiere. Das Org-Büro hält sich mit einer Zielvorgabe zwar zurück, doch da zu dem am Himmelfahrtstag 2017 beginnenden Event deutlich mehr Besucher als beim jüngsten Katholikentag erwartet werden, sind natürlich auch mehr Betten vonnöten. Die Katholiken brachten es – vor allem dank ihrer protestantischen Schwestern und Brüder – auf rund 3000 Schlafplätze bei privaten Gastgebern. Mit 4000 Betten in Stadt und Umland hatten sie gerechnet. Mitte Januar 2017 wollen die Kirchentagsmacher deshalb in die Werbe-Offensive gehen. Ein Maskottchen soll ihnen dabei helfen. Sein Name: Manni, das Murmeltier.

 Bei den Sammelunterkünften setzen die Organisatoren einmal mehr auf Leipziger Schulgebäude. Vorteil gegenüber dem Katholikentag: Diesmal muss keine einzige Stunde ausfallen, da der 26. Mai als unterrichtsfreier Brückentag gilt.

 100 Veranstaltungsorte, verteilt auf das gesamte Stadtgebiet, vereint der Leipziger Kirchentag auf dem Weg. „Mehr als die Hälfte der Locations befindet sich in der City“, betont Viktoria Pohl, Marketing-Beauftragte im Organisationsbüro in der Ritterstraße. Zu den Aufführungs- und Austragungsstätten zählen 16 Kirchen und vier Open-Air-Bühnen.

 Im Februar 2017 soll das Programm öffentlich werden. Derzeit zeichnen sich für Leipzig rund 400 Veranstaltungen ab; darunter sind 80 Konzerte, 40 Kneipengespräche, 25 Bibelarbeiten, 25 Theateraufführungen und 15 Ausstellungen.

 Ein absoluter Programmhöhepunkt kristallisiert sich schon jetzt heraus: die Reformationsperformance „Zum Licht“ an den Abenden des 26. und 27. Mai auf dem Markt. Unter der Regie von Nato-Geschäftsführer Falk Elstermann werden 500 Akteure für eine Mischung aus Tanz, Schauspiel, Musik, Videoproduktion, Sound- und Lichtdesign sorgen. Das eigens für das Reformationsjubiläum inszenierte 70-minütige Open-Air-Spektakel geht auf historische Ereignisse im Zusammenhang mit der Leipziger Disputation von 1519 zwischen Martin Luther und Johannes Eck sowie auf aktuelle Themen ein.

 Typisch für Kaffeesachsen: Am Samstag, 27. Mai, verwandelt sich die Leipziger City ab 14 Uhr in eine riesige Kaffeetafel, an der es gastlich und gemütlich zugehen soll. Fromme und Fragende, Einheimische und Durchreisende kommen bei einem Scheelchen Heeßen ins Gespräch. Dem geplanten Ereignis gemäß beginnt im Januar 2017 nicht nur die Bettensuche, sondern auch eine Tassen-Sammelaktion.

 Musiker aus ganz Deutschland feiern am Freitag,
26. Mai, und Sonnabend, 27. Mai, ein Bläserfest. Auf die Begrüßungsveranstaltung am Freitagnachmittag in der Innenstadt folgt eine musikalische Serenade in den Abendstunden. Das große Festkonzert des Evangelischen Posaunendienstes steht am nächsten Tag auf dem Augustusplatz an. Am Sonntagmorgen brechen dann alle nach Wittenberg auf. Für die Freunde rockiger Musik ist der Samstagabend ein wichtiger Termin: Auf der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park steigt „Revolution 500“, das Leipziger Band-Festival.

 am besten über die Internetseite r2017.org

 Tageskarte – 26 Euro, ermäßigt 17 Euro; Dauerkarte – 59 Euro, ermäßigt
42 Euro, Familienticket 105 Euro

Von Dominic Welters

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr