Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kita-Betreuung in Leipzig: Kosten für Eltern können steigen

Kita-Betreuung in Leipzig: Kosten für Eltern können steigen

Keinen Betreuungsplatz oder überfüllte Gruppen in der Kita. So sieht für viele Leipziger Eltern die Realität aus. Dabei könnten auf sie sogar noch höhere Kosten zukommen.

Voriger Artikel
Umbau Könneritzstraße: Wann rollen wo die Bagger? Stadt lädt zu Infoabend
Nächster Artikel
Erkältete Fahrer stellen LVB vor Probleme – aber Grippewelle in Leipzig offenbar gestoppt
Quelle: Thomas Kube

Leipzig. Der Freistaat Sachsen plant, die Fachkraft-Kind-Relation leicht zu verbessern. Im Gegenzug soll aber der Anteil, den die Eltern als Obolus für die Betreuung ihrer Sprösslinge in Krippe und Kindergarten beitragen, um bis zu drei Prozentpunkte steigen.

So jedenfalls ist es im Entwurf des sächsischen Doppelhaushaltes 2015/16 vorgesehen. Die Leipziger Kita-Initiative, eine Gruppe engagierter Eltern, spricht von einer "Verschlimmbesserung der Kita-Situation", die Oppositionspolitiker Juliane Nagel (Linke) sowie Grünen-Vorstandssprecherin Christin Melcher von einer "Mogelpackung". Mit einer Anfrage im Stadtrat am 25. Februar wollen die Linken mögliche Folgen der Veränderungen für die Stadt Leipzig und die Eltern erkunden.

Worum geht es? Derzeit darf in Sachsen eine Erzieherin in der Krippe sechs Steppkes betreuen, im Kindergarten 13. Dort soll der Personalschlüssel 2015 zunächst auf 1:12,5 erhöht werden, 2016 dann auf 1:12, in der Krippe sollen es bis 2018 eine Erzieherin pro fünf Kinder sein. Allerdings: Der Personalschlüssel gilt auch als erfüllt, wenn 20 Prozent Assistenzkräfte - etwa staatlich geprüfte Sozialassistenten - in der Kita arbeiten. "Gegen Assistenzkräfte ist nichts einzuwenden, wenn sie zusätzlich eingesetzt würden, um Erzieherinnen zu entlasten", kritisiert Victoria Jankowicz, Mitinitiatorin der Leipziger Kita-Initiative. Das sei aber nicht der Fall. Es gehe nur "um billiges Personal", um die Kosten für den verbesserten Betreuungsschlüssel zu senken.Wichtig wäre, dass die Erzieherinnen mehr Zeit für Dokumentation, die Vor- und Nachbereitung der pädagogischen Arbeit bekommen. Assistenten dürften gar nicht allein in die Gruppe.

In ganz Sachsen werden zusätzliche Kosten für 2015 auf 17,7 Millionen, für 2016 auf 19,5 Millionen Euro beziffert. Dafür soll die Kita-Pauschale, welche der Freistaat pro Kind an die Kommunen überweist, von 1875 auf 2060 Euro steigen. "Dass dieser Mehrbetrag durch die Erhöhung des Betreuungsschlüssels aufgefressen wird, ist perfide", findet Nagel. Hinzu kommt: Ein Großteil der Kosten wird auf die Eltern umgelegt: Bislang tragen sie maximal 30 Prozent für einen Kindergartenplatz beziehungsweise 23 Prozent für die Krippe. Künftig könnten es 33 Prozent beziehungsweise 26 Prozent sein. "Die Hauptlast tragen Eltern und Kommunen", so Melcher. Sie wirft der SPD vor, Wahlversprechen in der Regierung nicht zu erfüllen.

Das weist der SPD-Landtagsabgeordnete Holger Mann zurück: "Wir können unsere Pläne nur stufenweise umsetzen - das sieht der Gesetzentwurf auch so vor." Assistenzkräfte gebe es übrigens auch in anderen Bundesländern, die vermeintlich bessere Betreuungsschlüssel haben.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.02.2015

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr