Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kitastreik: Verhandlung zwischen Rathaus und Gewerkschaft über Notbetreuung scheitert

Kitastreik: Verhandlung zwischen Rathaus und Gewerkschaft über Notbetreuung scheitert

Ab Freitag werden auch in Leipzig die kommunalen Kitas und Horte bestreikt. Am Mittwoch verhandelte die Stadt mit Gewerkschaftsvertretern von Verdi über eine Notbetreuung.

Voriger Artikel
Bei Verdi Knapp 92,5 Prozent für Streiks an Kitas - Start am Freitag
Nächster Artikel
Willkommen in Leipzigs guter Stube: Neue Kongreßhalle am Zoo fast fertig

Solche Bilder könnte es demnächst öfter geben: Verdi-Chef Bsirske sieht lange Streiks in den Kindertagesstätten kommen.

Quelle: Marijan Murat/Archiv

Leipzig. Die Gespräche scheiterten jedoch, teilte Leipzigs Rathaussprecher Matthias Hasberg am Abend mit. „Die Gewerkschaften sehen keine Notwendigkeit für eine Regelung zur Notbetreuung", erklärte Hasberg gegenüber LVZ-Online.

Als städtischer Betreiber von rund 40 Kitas mit rund 5500 Kindern, das entspricht etwa einem Viertel aller Einrichtungen, sei es schwierig, eine Notlösung allein herbei zu führen, so der Sprecher. Beim vergangenen Streik im März 2015 hatte es noch eine Einigung gegeben: Die Hälfte aller städtischen Einrichtungen waren während des Streiks geöffnet.

„Nach allem, was wir bisher gehört haben, hat Verdi auch die Kooperation in Dresden abgelehnt“, fügte Hasberg hinzu. In Sachsen sollen die Tageseinrichtungen in der Landeshauptstadt, Leipzig, Chemnitz und Freital bestreikt werden. „Die Streiks am Freitag, sind nur der Auftakt des unbefristeten Arbeitskampfes“, sagte Jörg Förster, Verdi-Pressesprecher für Mitteldeutschland. Ab Montag würden die Arbeitsniederlegungen ausgeweitet. Wie viele Kitas und Horte an dem Streik teilnehmen werden, konnte das Jugendamt der Stadt Leipzig auf LVZ-Anfrage noch nicht mitteilen.

Von den 168 Kitas der Landeshauptstadt wurden beim vergangenen Streik 55 Einrichtungen komplett geschlossen. Laut Dresdens Stadtsprecher Kai Schulz könnten es dieses Mal genauso viele werden. In Chemnitz müssen nach Angaben der Stadt 52 der 69 kommunalen Kindertageseinrichtungen am Freitag geschlossen bleiben, 17 stehen als Ausweicheinrichtungen zur Verfügung.

Melanie Steitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr