Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kleingartenverein Leipzig-Seehausen sucht Sponsoren für Klettergerüst
Leipzig Lokales Kleingartenverein Leipzig-Seehausen sucht Sponsoren für Klettergerüst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:59 08.11.2013
Marion Rother (rechts) und ihr Mann Walter (Zweiter von links) lieben es, mit den Enkeln über den Spielplatz des Kleingartenvereins Seehausen zu toben. Was die Kids allerdings vermissen, sind ein Klettergerüst und eine Rutsche. Quelle: André Kempner

Die bestehende Fläche soll künftig stärker genutzt werden. Bislang ist der Platz nur mit einem kleinen Sandkasten ausgestattet.

Ein Treffpunkt für Familien mit Kindern soll entstehen. "Wir planen, ein kleines, kombiniertes Kletter- und Rutschgerüst errichten zu lassen, das die erforderlichen Bedingungen nach DIN erfüllt", erklärt Marion Rother. "Die Summe für das Projekt beläuft sich auf 3700 Euro. Das kann der Verein nicht aus eigener Kraft stemmen."

In anderen Kleingärten haben sich die beiden Rentner schon umgesehen: Entsprechende zukunftsträchtige Projekte für junge Familien wurden dort bereits verwirklicht. Auch in Seehausen übergeben immer mehr ältere Menschen ihre Gärten an junge Familien. Den neuen Mitgliedern gilt es, lukrative Angebote zu bieten. Dazu gehört ein Spielplatz für die Kids. Das Ehepaar Rother selbst hat drei Enkelkinder, die regelmäßig im Kleingartenverein zu Besuch kommen. "Leider können wir unseren kleinen Gartenfreunden nichts bieten, wo sie sich mit ihren Freunden treffen und nach Herzenslust klettern und rutschen können", bedauern die Rothers. Gartenwart Walter und Gattin Marion sind aktive Mitglieder im KGV Seehausen, seit die beiden ihr eigenes Haus im Jahr 2007 verkauften. Jetzt hoffen sie, dass sich Sponsoren für den Ausbau des Spielplatzes finden und dass sich ihre Enkelkinder auf dem Gelände ihres Kleingartenvereins bald ebenso zu Hause fühlen, wie sie selbst.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.11.2013

Katharina Ott

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bau eines neuen Geschäftshauses auf der Hainspitze verzögert sich. Wie berichtet, lag der Wunschtermin für den Start bei Anfang Oktober. Die Investorengruppe geht nach aktuellem Stand nun aber von einem Baustart im Frühjahr 2014 aus, erklärte ihr Sprecher Holger Wohner gegenüber der LVZ.

08.11.2013

In der Neubauernsiedlung in Grünau sehen die Anwohner rot - wegen der Grünflächen. Konkret: wegen der Pflege des öffentlichen Grüns, die sie vermissen. Im Rapsweg zum Beispiel seien die vor einigen Monaten gepflanzten Bäume und Sträucher mittlerweile umgeben von meterhohem Unkraut, klagen LVZ-Leser, die dort zu Hause sind.

08.11.2013

Georg trudelt offenbar schon längere Zeit durch schwierige Fahrwasser. Mit Umstrukturierungen steuert das Unternehmen dagegen an. Auch dieses Jahr wird der kommunale Krankenhausbetrieb, der 2012 erst sein 800-jähriges Jubiläum beging, mit einem kräftigen Verlust abschließen.

08.11.2013
Anzeige