Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kleingartenverein "Seilbahn" aus Leipzig gewinnt Goldmedaille bei bundesweitem Wettbewerb
Leipzig Lokales Kleingartenverein "Seilbahn" aus Leipzig gewinnt Goldmedaille bei bundesweitem Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 17.10.2010
Die Jury des Bundeswettberwerbes “ Gärten im Städtebau “ schaut sich im Juni den Kleingartenverein “ Seilbahn “ an. Der Gartenvorsitzende Lars Fach zeigt den Besuchern die Anlage. Quelle: André Kempner
Berlin/Leipzig

Einer der Preisträger ist der 1917 gegründete Verein "Seilbahn" aus der Leipziger Max-Liebermann-Straße.

"Wir sind dafür ausgezeichnet worden, dass Kinder und Senioren aus dem Wohngebiet sich bei uns in der Natur erholen können", sagte Vereinsvorsitzender Lars Fach gegenüber LVZ-Online. Nicht nur Vereinsmitglieder sind bei den "Seilbahnern" willkommen. "Wir haben auch einen Garten für Senioren und und einen Garten der Begegnung", berichtete Fuchs. Diese Parzellen können von allen Leipzigern zum Grillen, für Lagerfeuer oder einfach nur zum Sitzen im Grünen genutzt werden.

"Die Arbeit machen dort wird", so Fach. Die Kleingärtner sehen ihre Anlage als Naherholungsgebiet für Anwohner. Deshalb werden auch die beiden Spielplätze liebevoll von den Mitgliedern gepflegt. Und ein Spielgerät darf dort nicht fehlen: eine Seilbahn. Angelegt hat die Sparte die Firma Bleichert für ihre Arbeiter und Angestellten. Der Betrieb stellte Anfang des 20. Jahrhunderts Seilbahnen her und lieferte weltweit aus. Aus Verbundenheit mit dem Unternehmen benannten die Kleingärtner ihren Verein nach dem Verkaufsschlager von Bleichert.

Ein Geldpreis hängt mit der Auszeichung nicht zusammen. "Es ging nur um Ruhm und Ehre", so Fach. Aus Berlin hat er aber eine Urkunde und einen Pokal mitgebracht. Sie sollen nun im Vereinsheim gut sichtbar angehängt und aufgestellt werden.

Erstmals wurden in diesem Jahr auch fünf Gartenanlagen mit Sonderpreisen von je 2000 Euro ausgezeichnet, sagte Sprecher Thomas Wagner. Die Ausschreibung gilt als wichtigster Ideenwettbewerb zur urbanen Gartenkultur und ist damit eine Art deutsche Meisterschaft der 15.000 Kleingärtnervereine.   

Bei der Festveranstaltung im Palais unter dem Funkturm gingen die Goldmedaillen neben den Leipzigern an Vereine aus Dresden, Amberg (Bayern), Castrop-Rauxel und Leverkusen (Nordrhein-Westfalen), Hamburg sowie Karlsruhe in Baden-Württemberg. Die Sparte Altenburg-Ost wurde mit einer Silbermedaille geehrt, die Anlage "Eilenburger Straße" in Torgau erhielt Bronze.

Mehr als 1000 Kleingärtner hatten an dem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen. Bewertet wurden nicht der schön geharkte Weg oder die akkurat geschnittene Hecke. Vielmehr wird der Beitrag für eine „lebenswerte, soziale und naturnahe Stadt“ gewürdigt. Erstmals wurde der Preis 1951 ausgerufen.

mro/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-638008051001-LVZ] Leipzig. Eine Zeitreise erleben Besucher von Liebertwolkwitz und dem Agra-Gelände in Markkleeberg am Wochenende: Geschichtsfans aus der Region und ganz Europa ziehen sich historische Kostüme an, um die Völkerschlacht bei Leipzig nachzustellen.

15.10.2010

Mit einem überdimensional großen silbernen Hammer, einem Transparent vom MDR-Turm und vielen bunten Plakaten demonstrierten rund 50 Teilnehmer am Freitagnachmittag für ein „ganz anderes Klima“.

15.10.2010

Nach dem Zusammenstoß zweier Straßenbahnen auf dem Augustusplatz am Donnerstag ermittelt die Polizei gegen den 25 Jahre alten Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

15.10.2010