Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Klirrende Kälte in Leipzig verabschiedet sich – Donnerstag Frühlingsanfang
Leipzig Lokales Klirrende Kälte in Leipzig verabschiedet sich – Donnerstag Frühlingsanfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 28.02.2018
Frierendes Geflügel in Leipzig. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Die kälteste Nacht dieses Winters liegt vermutlich hinter uns, auf minus 13 Grad fiel das Quecksilber in Leipzig. Tendenziell geht es langsam wieder bergauf, schließlich beginnt am Donnerstag aus meteorologischer Sicht auch schon der Frühling. Wie Cathleen Weber vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwochmorgen gegenüber LVZ.de erklärte, gelangt durch ein Tiefdruckgebiet mildere Luft aus südlicher und südwestlicher Richtung in die Region. Bis zum Wochenende klettern die Temperaturen dann allmählich wieder in Richtung des Gefrierpunktes – mit Aussicht auf Plusgrade, so die Meteorologin.

Am Mittwoch bleibt es allerdings erst einmal noch frostig. „Heute fehlt weitgehend die Sonne, vielleicht wird es am Nachmittag etwas freundlicher“, sagte Weber. Tagsüber verharrt das Quecksilber bei maximal minus sechs Grad. In der kommenden Nacht geht es erneut runter, voraussichtlich auf minus 11 bis minus 12 Grad.

Frostig bleibt es auch in den kommenden Nächten noch, wenn auch nicht mehr so klirrend kalt. Erstmal wieder Plusgrade sind am Samstag drin, am Sonntag könnten es tagsüber sogar wieder sechs bis sieben Grad werden, so die DWD-Expertin. Ähnlich geht es dann in der kommenden Wochen weiter – allerdings wenig freundlich, vielfach nass und grau.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landkreise Leipzig und Nordsachsen haben 2017 nicht mehr so viele Leipziger angelockt wie im Vorjahr. Experten vermuten, dass daran die auch dort steigenden Grundstücks- und Mietpreise eine Rolle spielen könnten.

03.03.2018

Eine Erhöhung der Kita-Elternbeiträge lehnen alle Fraktionen ab. Die SPD hält eine CDU-Initiative, sie bis 2020 zu senken, ein wenig für „Augenwischerei“. Man komme automatisch bei Mindestbeiträgen an, wenn Kosten steigen. Eltern könnten vielmehr mit einem beitragsfreien Jahr entlastet werden.

28.02.2018

Auf der Liste der deutschen Großstädte ist Leipzig einen Platz nach vorn gerutscht. Per 31. Dezember 2017 lebten in der Messestadt etwas mehr Personen als in der Ruhrgebietsmetropole Essen. Leipzig hat nun Rang 9 inne – und bereits Dortmund auf Platz 8 fest im Blick.

28.02.2018
Anzeige