Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Knackige Winterluft weht noch bis Donnerstag durch Leipzig
Leipzig Lokales Knackige Winterluft weht noch bis Donnerstag durch Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.02.2018
Seltenes Schauspiel: Eiskristalle lassen ein Schneeglöckchen glänzen.   Quelle: ZB
Anzeige
Leipzig

 Kalte Winterluft aus Nordrussland lässt die Menschen in Leipzig noch bis mindestens Freitag frieren. „Bis dahin haben wir nachts weiter Werte von minus zehn Grad oder noch darunter“, sagte Meteorologe Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig-Holzhausen. Am Freitag erwartet er dann den Einfluss einer von Westen her anrückenden Warmfront, deren genaue Auswirkungen aber noch nicht ganz klar sind.

Am vergangenen Sonntag mussten sich die Fans von RB Leipzig beim Spiel gegen den 1. FC Köln ihre Mützen und Schals tief ins Gesicht ziehen. Vor allem auf dem Oberrang war die knackige Winterluft deutlich zu spüren. „Das liegt am Windchill“, berichtet Oehmichen und meint damit die gefühlte Temperatur. Während das Thermometer minus fünf Grad anzeigte, empfanden die Besucher im Stadion einen Wert von minus zehn Grad. „Verantwortlich dafür ist vor allem der Wind, der die körpernahe Warmluft einfach wegbläst und es so kälter erscheinen lässt“, so der Meteorologe.

Die RB-Fans im Stadion waren damit noch gut bedient. Für Brockenwanderer kam es am Montag knüppeldick. Am Tag zuvor lockte der höchste Berg in Sachsen-Anhalt, wie auch der Fichtelberg, noch mit einer Fernsicht von mehr als 50 Kilometern. Wer nun zu Wochenbeginn sein Glück versuchte, wurde nicht von einem Panoramaausblick, sondern von einer Nebelwand empfangen. „Dazu kamen auf dem Brocken kräftige Windböen, die gefühlte Temperatur lag am Morgen bei minus 41 Grad“, berichtet der Wetterexperte.

RB-Fans erwartet am Sonnabend beim Abendspiel gegen Borussia Dortmund etwas Entspannung mit Werten um den Gefrierpunkt. Sie müssen sich laut Oehmichen aber auf Niederschlag einstellen, teils als Schnee und teils als Regen. Und damit folgt das nächste Problem. Der Regen fällt dann voraussichtlich auf noch gefrorenen Boden. Die Folge ist Glatteis. Für die nächste Woche sagt der Meteorologe dann aber Tauwetter an, mit Höchstwerten in Leipzig von rund fünf Grad.

Von Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Ideen für die Feuerwehr der Zukunft - Bundesweites Treffen der Jugendfeuerwehren in Leipzig

Erstmals fand am Wochenende in Leipzig das G13-Treffen statt. Delegierte der Stadtjugendfeuerwehren aus den 13 bevölkerungsreichsten Städten Deutschlands. Bei den jährlichen Treffen tauschen sie sich über Erfahrungen, Ideen und Probleme aus, geben sich gegenseitig Tipps.

28.02.2018

„Sie war die beste Miss Germany, die wir je hatten“, heißt es bei der Miss Germany Corporation über Soraya Kohlmann aus Leipzig. Die Schönheitskönigin des Jahres 2017 hat nach einem Jahr Amtszeit ihre Krone an die Nachfolgerin übergeben.

25.02.2018

Durch die Zuwanderung aus dem In- und Ausland ist den vergangenen Jahren die Kaufkraft in vielen Städten gestiegen - auch in Leipzig. Davon profitiert vor allem der Einzelhandel.

24.02.2018
Anzeige