Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kolumbarium frisch saniert - Leipziger Südfriedhof wird 125 Jahre alt

Kolumbarium frisch saniert - Leipziger Südfriedhof wird 125 Jahre alt

Auf dem Leipziger Südfriedhof liegt auf knapp 80 Hektar Fläche Stadtgeschichte: Leipzigs Prominenz eines ganzen Jahrhunderts ruht hier, Soldatenfriedhof und Luftkriegsopferanlagen erinnern an zwei Weltkriege.

Leipzig. Ein Abschnitt für berühmte Künstler wie etwa Schauspieler Fred Delmare oder die DDR-Rocklegenden Klaus Renft und Peter „Cäsar“ Gläser, viele Gräber bedeutender Verleger. Der größte und bekannteste Leipziger Friedhof feiert sein 125. Jubiläum Ende Mai. Und erinnert mit einem frisch sanierten Kolumbarium an alte Bestattungstraditionen.

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wird das Kolumbarium zu Beginn der Festwoche am 21. Mai feierlich eröffnen. In der 1911 erbauten Grabkammer finden 2800 Urnen Platz, es ist das größte Kolumbarium nördlich der Alpen. „Kolumbarien entstanden im alten Rom und sind eigentlich nur in Südeuropa verbreitet“, sagt Volker Mewes, der für die städtischen Friedhöfe Leipzigs zuständig ist. Damals seien die Grabkammern pflegearme und preiswerte Begräbnisstätten gewesen - und lägen mit diesen Eigenschaften heute wieder im Trend.

phpb9c37c5922201105161007.jpg

Leipzig. Der Leipziger Südfriedhof bewirbt sich um den Titel als schönster Friedhof Deutschlands. Die Stadtverwaltung habe den Vorschlag an den Ausrichter Bestattungen.de gerichtet, sagte Inge Kunath, Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer, am Mittwoch. 2011 hatte der Johannisfriedhof in Dresden den Preis gewonnen.

Zur Bildergalerie

Obwohl das denkmalgeschützte Gebäude noch nicht wieder eröffnet ist, gibt es schon die ersten Anfragen für die 740 Urnennischen, in denen ganze Familien bestattet werden können. Seit 2008 saniert die Stadt das Kolumbarium für 950 000 Euro. „Zuletzt wurden die Friedhofsbauwerke in den 1960ern genutzt, danach verfielen sie und waren dem Vandalismus ausgesetzt“, sagt Mewes.

1886 wurde der Südfriedhof eröffnet, bald musste er erweitert werden. Die Erdgräber mit häufig noch aufwendigen Grabplatten oder gar Kunstwerken benötigten viel Platz. 1909 wurde der erste Tote im friedhofseigenen Krematorium eingeäschert. Zunächst noch die Ausnahme, setzte sich die Feuerbestattung bald durch. Heute ist sie in Leipzig die Regel: 93 Prozent der 1300 Bestattungen waren 2009 Einäscherungen. Eine Zahl, die laut Mewes seit Jahren konstant ist. „Feuerbestattung ist hier seit Jahrzehnten das Übliche. Oft aus praktischen Überlegungen: Es ist billiger und bedarf weniger Pflege als ein Erdgrab“, sagt Mewes.

Aus den gleichen Gründen entschieden sich knapp die Hälfte der Angehörigen für eine Urnengemeinschaftsanlage. „Das ist für viele Familien praktisch, gerade, wenn die Angehörigen nicht mehr in Leipzig wohnen und so das Grab nicht regelmäßig selbst pflegen können.“  Diese hohe Zahl an Feuerbestattung sei typisch für Städte, sagt Werner Billing von der sächsischen Bestatterinnung. „In Sachsen sind Beerdigungen seit Jahrzehnten eher die Ausnahme. Nur auf Dörfern und in einigen katholisch geprägten Gebieten gibt es viele Beerdigungen.“

„Es ist wichtig, sich rechtzeitig mit dem Sterben auseinanderzusetzen“, sagt Mewes von der Leipziger Friedhofsabteilung. „Es kommt ja doch auf uns alle zu.“ Die Festwoche zum 125. Jubiläum des Südfriedhofs solle mit Lesungen, Führungen und Ausstellungen auch die Scheu vor Ort und Thema nehmen. „Viele Menschen waren noch nie auf dem Südfriedhof, dabei ist er schön für Spaziergänge“, sagt Mewes. Dabei gibt es so einige Berühmtheiten zu entdecken: So liegt die Mundartdichterin Lene Voigt im Schatten des Parkfriedhofs, Dichter Christian Fürchtegott Gellert fand nach mehreren Umbettungen hier seine wirklich letzte Ruhestätte.

Franziska Höhnl, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr