Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kommt wieder eine Klinik ins Bundeswehr-Krankenhaus?
Leipzig Lokales Kommt wieder eine Klinik ins Bundeswehr-Krankenhaus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 21.05.2014

Wie Geschäftsführer Uwe Rampold dem Branchenmagazin "Bond" sagte, habe man "vier Interessentengruppen" an der Hand - allesamt Klinikbetreiber.

Unternehmens-Sprecher Stephan Hehne bestätigte auf Nachfrage der Leipziger Volkszeitung, dass die Verhandlungen mit einem ausländischen Interessenten schon vorangeschritten seien. Zumindest liege bereits eine Absichtserklärung vor. Der Kandidat würde gern eine Fachklinik aus dem brachliegenden Medizincampus in Wiederitzsch machen. Laut dem Medienbericht erhofft sich das Unternehmen offenbar einen Erlös von rund 30 Millionen Euro. Diesen Wert hat auch eine Anleihe, die die Münchner spätestens am 11. Oktober dieses Jahres zurückgezahlt haben müssen und deshalb nun unter Zugzwang sind. Sie versuchen jetzt bundesweit, einige ihrer Objekte zu verkaufen.

Zur Galerie
Beste Ausstattung: Auch die Intensivstation war zum Zeitpunkt der Schließung auf modernstem Stand.

Seitens der Golden Gate kommen für das Leipziger Ex-Lazarett mit Blick auf einen Klinikbetrieb mehrere Nutzungsmöglichkeiten in Betracht. "Denkbar wäre aber auch eine Pflege-Immobilie", erklärte Rampold. Vor Ort selbst hat sich indes ein hartnäckiges Gerücht breitgemacht, nach dem eine Asylunterkunft entstehen soll. "Das Gerücht kommt immer mal wieder - uns ist dazu aber nichts bekannt", erklärte Stadtsprecher Matthias Hasberg dazu gegenüber der LVZ.

Bisher war der Golden Gate wenig Glück bei der Vermarktung der Immobilie beschieden, die sie 2007 erworben hatte. Der Verkauf durch den Bund hatte für viel Ärger gesorgt, weil die Klinik damals gerade mit gut 60 Millionen Euro aus Steuermitteln aufgerüstet worden war. Zu DDR-Zeiten gehörte sie als NVA-Hospital zur hiesigen Krankenhauslandschaft, wurde auch zivil genutzt. Nach der politischen Wende übernahm sie die Bundeswehr. Zur Übergabe des ersten Bauabschnitts 1998 war der damalige Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) gekommen, hatte die Klinik gelobt - als "das Beste und Neueste, was im Osten entsteht". Bald darauf stand das Haus auf der Schließliste.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.05.2014

Raulien, Angelika

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt sieht keinen Anlass, den geplanten Bau einer Moschee in Gohlis mit einem Bebauungsplanverfahren zu flankieren. Im Wohngebiet sei eine kirchliche Einrichtung grundsätzlich zulässig.

21.05.2014

Keine Diskussion zum Freiheits- und Einheitsdenkmal im Stadtrat: Auf Initiative der Grünen-Fraktion wurde ein Antrag der Linken von der Tagesordnung abgesetzt, der die Beendigung des Verfahrens und einen Bürgerentscheid forderte.

21.05.2014

Der Chef des Weltverkehrsforums, José Viegas, hat vor einem drastischen Anstieg der verkehrsbedingten CO2-Verschmutzungen gewarnt. „Wenn wir die Klimaziele noch erreichen wollen, muss etwas drastisches passieren, das ist klar“, sagte Viegas vor Beginn des diesjährigen Weltverkehrsforums am Mittwoch in Leipzig.

21.05.2014
Anzeige