Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Konsum-Kassiererin nimmt altes Brot mit nach Hause - Kündigung ist unwirksam
Leipzig Lokales Konsum-Kassiererin nimmt altes Brot mit nach Hause - Kündigung ist unwirksam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 13.09.2010
Anzeige
Leipzig

Die Kündigung sei nicht gerechtfertigt, es hätte auf jeden Fall einer vorherigen Abmahnung bedurft, teilte das Gericht am Montag mit. Die Frau war seit 27 Jahren bei der Konsumgenossenschaft Leipzig angestellt. (Az.: 3 Ca 1482/10)

Die vermeintliche Unterschlagung des Brotes geschah am 15. März. Im Laufe des Tages sollte die Frau die unverkäufliche Ware in die Bio-Tonne werfen. Zum Feierabend wurde das Brot aber in ihrer Tasche entdeckt. Die 44-Jährige erklärte, sie habe es später noch entsorgen wollen. Ihre Vorgesetzten argwöhnten, sie habe es behalten wollen.

Laut Arbeitsgericht ist dieser angebliche Brot-Diebstahl kein Grund für eine Kündigung. Erstens habe das Brot für den Konsum gar keinen Wert mehr gehabt. Zweitens sei die Frau jahrzehntelang im Unternehmen beschäftigt gewesen und habe sich dadurch einen Vertrauensvorschuss erarbeitet. Der habe durch das Brot in der Tasche nicht so zerstört werden können, dass die Lebensmittelkette sich sofort von der Kassiererin trennen musste. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus der Not geboren. Ich bin gestern mit meinem Kleinen von einer Familienfeier aus Potsdam hergekommen. Andor (zweieinhalb/d.A.) hat dann im Buggy den Lauf miterlebt – aber nur die ersten drei Kilometer, dann ist er eingeschlafen.

12.09.2010

Einen Start-Ziel-Sieg legten am Sonntag Ken Fessel (Halle) und Lokalmatadorin Carina Schipp (SC DHfK) beim 11. Sport-Scheck-Stadtlauf über 10 km hin. Insgesamt waren 4126 Starter beim Familienfest unterwegs – damit konnten die Ausrichter vom Neuseensport einen Teilnehmerrekord verzeichnen.

12.09.2010

Eine Seepromenade, das Rathaus, ein Schwan - die Stromkästen in der Stadt Markkleeberg südlich von Leipzig sind Hingucker. 60 der normalerweise grauen Kästen hat der Künstler Marc Knust bunt besprüht - legal und im offiziellen Auftrag.

12.09.2010
Anzeige