Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kontrollen bei Unister in Leipzig – Sprecher Korosides: „Aufgebauschtes Zeug“
Leipzig Lokales Kontrollen bei Unister in Leipzig – Sprecher Korosides: „Aufgebauschtes Zeug“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 11.07.2012
Unister-Sprecher Konstantin Korosides. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Dies bestätigte Unister-Sprecher Konstantin Korosides am Abend gegenüber LVZ-Online. In einer Mitteilung des Unternehmens war von einer „Routineprüfung“ die Rede.

Der Sprecher sieht sein Unternehmen in der Opferrolle. „Da ist viel aufgebauschtes Zeug im Raum. Wir wussten schon vor Tagen, dass sie kommen.“ In den vergangenen vier Jahren waren die Ermittler vier Mal bei Unister. Hinter den Gerüchten, die Firma gehe fahrlässig mit Kundendaten um, vermutet Korosides eine Verschwörung. „Es gibt Leute, die dubiose Geschichten streuen.“ Man habe aber nichts zu verstecken.

In der Mitteilung wies Unister darauf hin, dass ihr Datenschutzsystem „den schärfsten Sicherheitsvorschriften im elektronischen Banken- und Zahlungsverkehr weltweit“ Stand hält. Außerdem habe Unister zwei Millionen Euro in die Verbesserung des Datenschutzes investiert.

Die im Jahr 2002 gegründete Firma betreibt Portale unter anderem zu den Themen Reisen, Finanzen und Auto und beschäftigt an mehreren Standorten, darunter Leipzig, Dresden, Berlin und Chemnitz, rund 1500 Mitarbeiter. Zuletzt war das Unister-Portal fluege.de bei Verbraucherzentralen wegen vermeintlich versteckter Gebühren in die Kritik geraten.

ra/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manch einer wundert sich: Post von Firmen oder Parteien im Briefkasten, mit denen man bisher keinen Kontakt hatte. Die Adresse kann unter Umständen direkt von den Meldeämtern an die Absender gelangt sein.

11.07.2012

Sensationelle Entdeckungen an der „Hainspitze“: Auf der Baustelle zwischen Hainstraße und Alter Fleischergasse haben Leipziger Archäologen hunderte, mitunter außergewöhnliche Zeitdokumente ausgegraben.

11.07.2012

In den Sommerferien droht in Leipzigs Innenstadt der Superstau: Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Dienstag bekannt gaben, beginnt am 21. Juli die notwendige Gleiserneuerung am Tröndlinring.

11.07.2012
Anzeige