Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kranzniederlegung in Leipzig: Gedenken an Ausbruch des Zweiten Weltkrieges
Leipzig Lokales Kranzniederlegung in Leipzig: Gedenken an Ausbruch des Zweiten Weltkrieges
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 25.08.2014
Leipziger Bürger gedenken auf dem Ostfriedhof der Opfer des Nationalsozialismus (Archiv-Foto). Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Ab 15.30 Uhr laden unter anderen Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sowie Andrzej Szynka, Gesandter der Botschaft der Republik Polen, zur Gedenkveranstaltung ein am Ehrenmal für die polnischen Gefallenen ein.

An das Friedensgebet um 17 Uhr in der Nikolaikirche schließt sich 18 Uhr ein Vortrag in der Aula der Alten Nikolaischule an. Marek Kornat, Professor am Institut für Geschichte der polnischen Akademie der Wissenschaften und an der Warschauer Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität, referiert zum Thema „Polen zwischen Hitler und Stalin. Polens Außenpolitik am Vorabend des Zweiten Weltkrieges“.

Am 1. September 1939 löste das nationalsozialistische Deutschland mit dem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg aus. Bis zu seinem Ende 1945 kostete er mehr als 55 Millionen Soldaten und Zivilisten das Leben. Allein sechs Millionen Menschen starben in den deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagern.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Raimund Otto verlässt nun doch vorzeitig die Geschäftsführung der Leipziger Stadtwerke. Wie es am Montag in einer Mitteilung der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV) heißt, legt Otto sein Amt zum 1. September nieder.

25.08.2014

Trotz des langen und warmen Sommers haben in diesem Jahr nur mäßig viele Leipziger Abkühlung in den fünf Freibädern der Messestadt gesucht. Die Zahlen lägen im Mittelmaß, sagte Katja Gläß von den Kommunalen Wasserwerken Leipzig (KWL).

25.08.2014

"Dort, wo mein Skatepark ist, wo ich geboren bin, meine Familie und Freunde sind, und wo ich glücklich bin - das ist für mich Heimat." 33 junge Leute aus Leipzig und Umgebung, aus Israel und Schweden haben sich in der vergangenen Woche zusammengerauft und Gedanken zum Thema "Heimat" gemacht.

24.08.2014
Anzeige