Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Kreatives Sachsen“ hilft Kunstschaffenden, erfolgreiche Unternehmer zu werden

Büro-Eröffnung in Leipzig „Kreatives Sachsen“ hilft Kunstschaffenden, erfolgreiche Unternehmer zu werden

Kunst wird schlecht bezahlt, das nehmen selbst Kunstschaffende hin. Doch die Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Leipzig. Deshalb fördert der Freistaat Sachsen das „Zentrum Kreatives Sachsen“, das jetzt auch ein Büro in Leipzig hat. Es bietet Künstlern und Kreativen Beratung in allen Fragen des Unternehmertums an.

Katja Großer berät jeden Dienstag in der Härtelstraße Kreativschaffende rund um alle Fragen der Selbstständigkeit.

Quelle: Andre Kempner

Leipzig. Die Floskel von der brotlosen Kunst ist für viele Leute Realität, die sich hauptberuflich als Künstler oder Kreative in Leipzig niederlassen. Einerseits sind sie top ausgebildet und haben eine eigene Handschrift entwickelt. Andererseits tun sie sich schwer, den Wert ihrer Arbeit zu bestimmen, aus dem Atelier in die Öffentlichkeit zu gehen, sich gegenüber den Kunden „zu verkaufen“. Als oft unangenehm empfinden sie unternehmerische Notwendigkeiten wie günstige Räume suchen oder sich ein Netzwerk aufzubauen und dieses auch auszunutzen.

Dass Kunst schlecht bezahlt wird, nehmen viele lange hin. „Spätestens wenn Kinder kommen, wird die Frage dringend, dass man von seiner Arbeit auch leben kann“, sagt Katja Großer vom Sächsischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft, das am Sonnabend Büroeröffnung in Leipzig feierte. Die 35-jährige gebürtige Leipzigerin will Künstlern und Kreativen dabei helfen, auch erfolgreiche Unternehmer zu werden. Indem sie sie untereinander in Verbindung bringt, unternehmerisch berät, mit Kammern, Verbänden oder der Stadtverwaltung in Kontakt bringt, Zugang zu Fördermitteln oder Weiterbildung aufzeigt. Die Kulturmanagerin versteht sich als Ansprechpartnerin für jeden Kreativschaffenden und für alle Anliegen rund die Selbstständigkeit in der Kultur- und Kreativwirtschaft. Sie ist ab sofort jeden Dienstag zwischen 9 und 16 Uhr in der Härtelstraße 4 (im ehemaligen „Tschau Tschüssi“) anzutreffen.

Das Zentrum Kreatives Sachsen ist deutschlandweit die erste Fördereinrichtung, die von Verbänden der Kultur- und Kreativschaffenden selbst getragen wird. Gefördert wird es vom Freistaat Sachsen mit 2,5 Millionen Euro für fünf Jahre. Zu den soeben eröffneten Büros in Dresden und Leipzig kommt ab Mitte August ein weiteres in Chemnitz hinzu. In Sachsen gibt es mehr als 11 000 Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft. Dieser Wirtschaftszweig besteht aus genau definierten Teilbranchen und umfasst nur Personen, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Die Teilmärkte sind Architektur, Buchmarkt, Darstellende Künste, Designwirtschaft, Filmwirtschaft, Kunstmarkt, Musikwirtschaft, Pressemarkt, Rundfunkwirtschaft, Werbemarkt, Software-/Games-Industrie, Kunsthandwerk und Sonstiges. Das Leipziger Büro ist übrigens eine Bürogemeinschaft mit weiteren Kreativschaffenden.

Kreatives Sachsen, Härtelstraße 4, Tel. 0160 90322773, Mail: katja.grosser@kreatives-sachsen.de

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr