Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kunst, Gebäude, Infrastruktur – Bilanz zeigt: „Leipzig ist eine vermögende Stadt“

Kunst, Gebäude, Infrastruktur – Bilanz zeigt: „Leipzig ist eine vermögende Stadt“

Das Neue Rathaus in Leipzig ist 51 Millionen Euro wert. Die Berliner Brücke steht mit 34,5 Millionen Euro zu Buche und ein Feuerwehrauto mit rund 800.000 Euro. Die Stadt hat ihre Werte erfasst und legt erstmals in ihrer Geschichte eine Bilanz vor, in der Vermögen und Schulden gegenübergestellt werden.

Voriger Artikel
Grüner Promenadenring vor dem Leipziger Hauptbahnhof wird neu gestaltet
Nächster Artikel
Umleitungen für Buslinien 72 und 73 wegen Bauarbeiten in Zweinaundorfer Straße

Das Neue Rathaus der Stadt Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. „Leipzig ist eine vermögende Stadt“, fasst Oberbürgermeister Burkhard Jung zusammen. Wenn auch keine reiche.

Mit der Umstellung der einfachen Buchhaltung (Kameralistik) auf die Doppik musste Leipzig die Eröffnungsbilanz vorbereiten. Mehr als 2500 Gebäude wurden bewertet, 5000 Straßen und Brücken geschätzt, genauso wie 21.000 Flurstücke und rund 800.000 Kunstgegenstände. Dazu kamen 25.000 bewegliche Anlagen, wie zum Beispiel Schulausstattung.

Die Bilanz der Stadt weist nun ein Anlagevermögen von rund 4 Milliarden Euro aus. Damit übersteige das Vermögen deutlich Leipzigs Verpflichtungen. Die Schulden werden mit 888 Millionen Euro beziffert.

„Wir leben nicht auf Verzehr, wir haben 2007/08 die Umkehr geschafft und investieren mehr, als Wertverluste da sind“, so Oberbürgermeister Jung. Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) sagte zur Präsentation der Bilanz, das sei für ihn der größte Aha-Effekt gewesen. Gleichzeitig sei der Handlungsspielraum der Kommune eingeschränkt: Das Vermögen ist in Infrastruktur, Bausubstanz und kulturellen Werten gebunden.

Dazu kommen ansehnliche Rückstellungen, die Leipzig schaffen muss. Die schlagen mit einer Summe von 567 Millionen Euro zu Buche. Allein knapp 309 Millionen Euro sind für drohende Verpflichtungen aus anhängigen Gerichts- und Verwaltungsverfahren, Bürgschaften, Gewährschaften und ähnlichen Rechtsverträgen vorgesehen.

Aus hochriskanten und nicht autorisierten Finanzgeschäften des ehemaligen Chefs der Kommunalen Wasserwerke, Klaus Heininger, könnte der Stadt ein Schaden von bis zu 400 Millionen Euro entstehen. Jung betonte, dass die Rückstellung nichts über die Chancen der Prozesse rund um den Finanzskandal aussage. Leipzig folge lediglich einer Auflage der Landesdirektion.

Mit der Eröffnungsbilanz nach der Umstellung auf die Haushaltsführung, wie sie in der Privatwirtschaft üblich ist (Doppik), hat die Verwaltung einen Kraftakt gemeistert. 650 Arbeitsplätze wurden auf die neue Buchhaltung umgestellt, viele Überstunden geleistet. „Wir legen als erste sächsische Stadt die Bilanz pünktlich vor“, freute sich Leipzigs Finanzbürgermeister und dankte seinem Team.

Die vorläufige Eröffnungsbilanz wird nun vom Rechnungsprüfungsamt unter die Lupe genommen, danach muss der Stadtrat das Papier verabschieden. Alle drei Jahre steht in Leipzig nun eine Inventur des Anlagevermögens an.

Evelyn ter Vehn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr