Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kunstvolle Torten, Helikopter, neue Spiele – Modell-Hobby-Spiel 2017 eröffnet
Leipzig Lokales Kunstvolle Torten, Helikopter, neue Spiele – Modell-Hobby-Spiel 2017 eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 29.09.2017
Kunstvolle Torten sind auch dieses Jahr im Trend: Konditorin Diana Dietze präsentiert ihre Einhorn- und Star Wars-Torten.   Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Liebhaber von Modelleisenbahnen, Spieler, Bastler: Auf der Modell-Hobby-Spiel kommt jeder auf seine Kosten. Am Freitag öffnete die beliebte Messe in Leipzig wieder ihre Türen. Auf 90.000 Quadratmetern Fläche zeigen bei der diesjährigen Messe 645 Aussteller ihre Produkte, beantworten Fragen und bieten Workshops an.

Am Freitag hat die Messe Modell-Hobby-Spiel wieder ihre Türen geöffnet. Auf 90.000 Quadratmetern Fläche zeigen 645 Aussteller ihre Produkte. Das Motto in diesem Jahr: Hobby 4.0.

Vor allem um Robin Adamschak standen am Freitag viele Schaulustige, denn der 19-Jährige ließ gemeinsam mit seinen Mitstreitern einen Modellhelikopter in die Luft steigen und spektakuläre Kurven fliegen. Adamschak beschäftigt sich seit fünf Jahren mit Modellbau. Gemeinsam mit seinem Vater ist er auf das Thema gekommen, für den war das „ein Jugendtraum“, erzählt dieser. Adamschak ist in der Szene bekannt und nimmt auch an internationalen Wettbewerben teil. „Ich finde die Technik einfach faszinierend. Vor allem das Fliegen ist toll“, sagt er.

Ian (links vorne) und seine Klassenkameraden sind begeistert davon, eigenes Spielzeug zu entwerfen und auszudrucken. Quelle: André Kempner

Schwerpunkt der diesjährigen Modell-Hobby-Spiel ist das Thema Hobby 4.0. Denn die Digitalisierung macht auch vor Spielzeug nicht Halt. Heute können Kinder am Computer ihr eigenes Spielzeug erstellen und dann am 3D-Drucker ausdrucken, zum Beispiel beim Stand der Firma Tinkertoys. Das begeistert die 5. Klasse rund um Lehrer Holger Dörr. „Wir haben zwar in der Schule auch einen 3D-Drucker“, sagt Lehrer Holger Dörr (49). „Aber wenn hier jetzt alle zusammen eigenes Spielzeug entwerfen dürfen, das fetzt natürlich.“ Auch der zehnjährige Ian ist begeistert: „Das ist voll spannend, sich hier kreativ auszuleben“, sagt er.

Einhorn-Torten sind im Trend

Die Halle Drei widmet sich ausschließlich dem Thema Modellbau: Schiffe, Eisenbahnen, Trucks und Helikopter für Liebhaber und Schaulustige. Reiner Zapatka beschäftigt sich seit 50 Jahren mit Modellbau, seit 20 Jahren ist er bei den Seenotrettern ehrenamtlich aktiv. Am Freitag steuert er den Herrmann Mavede durch ein Wasserbecken in der Halle. „Das ist unser größter Kreuzer. Das Original ist auf Helgoland stationiert“, erzählt er.

Der Modell-Seenotkreuzer Herrmann Mavede Quelle: André Kempner

Außerdem werden die neuesten Trends aus der DIY-Szene präsentiert. Kunstvolles Handlettering – die Rückkehr der sorgfältigen Schreibschrift, oder üppig verzierte Torten stellen Hobby-Bastler und –Bäcker vor neue Herausforderungen. Im vergangenen Jahr gab es den Ausstellungsbereich Torten- und Kuchendesign zum ersten Mal. Er war ein so großer Erfolg, dass er für die diesjährige Messe erweitert wurde. Diesen repräsentiert auch Diana Dietze, gelernte Konditorin. Seit 2014 unterhält Dietze in der Leipziger Holbeinstraße eine eigene Backschule, das Tortenatelier. Dort bietet sie unter anderem Macaron-Kurse, einen Fondant-Grundlagenkurs oder Workshops zum Thema Cupcakes an. Ihre Einhorntorte zog viele Schaulustige an.

Kunstvolle Torten sind die Spezialität von Diana Dietze. Quelle: André Kempner

Basteln war insgesamt beliebt bei den Besuchern. Ilona Bauer kommt seit fünf Jahren jedes Jahr auf die Messe. Sie liebe Serviettentechnik, und in Halle, wo sie wohnt, bekomme sie nicht das richtige Material, erzählt die 71-Jährige. „Hier kriege ich alles, was ich brauche.“ Außerdem lasse sie sich gern von den anderen Ständen inspirieren. Auch Puppen können auf der Messe gebastelt werden, Kleider genäht und allerlei Deko erworben werden.

Info: Öffnungszeiten: am 29. und 30. September von 10 bis 18 Uhr, am 1. Oktober von 10 bis 17 Uhr. Tickets: Erwachsene 13,50 Euro (Sonntag: 14,50 Euro), Kinder (6 bis 12 Jahre) 5 Euro, Kinder unter 5 Jahre frei.
Mehr Infos finden Sie auch auf der Website

Von Sophie Aschenbrenner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ergebnisse des Stadtradelns 2017 sind da: 8000 Teilnehmer, 1,35 Millionen geradelte Kilometer – damit ist Leipzig die fahrradaktivste Stadt Deutschlands. Die Kommune will sich nun als Fahrradhauptstadt etablieren.

29.09.2017

In der Debatte um ausreichend Polizeipräsenz und mehr Sicherheit in Leipzig sind Sachsens Innenminister Markus Ulbig und Oberbürgermeister Burkhard Jung aneinandergeraten. Nun beraten die beiden Politiker in Dresden, wie es weitergehen soll.

29.09.2017

Ganz Deutschland befindet sich seit der Bundestagswahl auf Ursachensuche. In Leipzig schließen Politikwissenschaftler und Kinderrechtsorganisationen auf Protest und zu geringe politische Bildung in Schulen.

29.09.2017
Anzeige