Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Kurswechsel beim Leipziger Stadtarchiv: Neubau kommt auf die Streichliste
Leipzig Lokales Kurswechsel beim Leipziger Stadtarchiv: Neubau kommt auf die Streichliste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 03.10.2013
Das Leipziger Stadtarchiv in der Torgauer Straße. Quelle: Leipziger Stadtarchiv

Das schlägt Verwaltungsbürgermeister Andreas Müller (SPD) dem Stadtrat vor, der dazu auf seiner Tagung am 21. November eine Entscheidung treffen soll.

Hintergrund: Derzeit ist das Stadtarchiv in Magazinen in der Torgauer Straße 74 beheimatet, die schon 2005 ihre Kapazitätsgrenze erreicht hatten - vor allem bei der Lagerung von Akten, Karten und Plänen. Nach Prüfung mehrerer Varianten hatte der Stadtrat beschlossen, für 19,1 Millionen Euro auf dem Barnet-Licht-Platz einen Neubau zu errichten (die LVZ berichtete).

Auf der Suche nach einem geeigneten Gebäude prüfte die Verwaltung mehrere Grundstücke. So etwa in der Salomon-straße, der ehemaligen Kofferfabrik Mädler in der Luppenstraße und im Haus des Buches. Alle Objekte waren nach Auffassung der Verwaltung aber nicht geeignet, weil die Kosten - Kauf und Umbau - teurer wären als ein Neubau. Baubeginn sollte im Frühjahr 2013 sein.

Doch inzwischen wurde festgestellt, dass das Projekt nicht in die mittelfristige Finanzplanung eingeordnet werden kann: Es ist zu teuer. Deshalb wird nun eine Miet-Variante erwogen. Viele Objekte, die ursprünglich geprüft worden waren, stehen inzwischen nicht mehr zur Verfügung. "Gegenwärtig liegt nur ein verfügbares Mietangebot vor", so Müller in einem Papier für den Stadtrat.

Nach LVZ-Informationen will die Stadt eine Fläche von rund 7400 Quadratmetern für jährlich 794 760 Euro anmieten. Die Laufzeit des Vertrages soll 25 Jahre betragen, nach zwölf Jahren wird dann über einen möglichen Kauf der Immobilie verhandelt. Die vorhandene Ausstattung des Archivs von Regalen über die Möbel sollen im neuen Gebäude genutzt werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.10.2013

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tragödie um den qualvoll verdursteten Kieron-Marcel (2) und dessen drogensüchtige Mutter Christin F. (26) bleibt für die Rathausspitze ohne Folgen. Nach LVZ-Informationen hat die Generalstaatsanwaltschaft Dresden eine Beschwerde des Opferanwalts gegen die Einstellung der Strafverfahren gegen Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und weitere Amtsträger abgeschmettert.

03.10.2013

Am „Tag der offenen Moschee“ haben Muslime in diesem Jahr deutschlandweit für den Umweltschutz geworben. In Leipzig öffnete die Al-Rahman Moschee ihre Pforten.

03.10.2013

Die Pläne für einen Golf-Übungsplatz auf der Leipziger Festwiese haben keine Chance auf eine Umsetzung. Eine Privatisierung und Abzäunung des Geländes werde politisch nicht getragen, teilte die Stadt Leipzig auf Anfrage von LVZ-Online mit.

03.10.2013
Anzeige