Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LVB-Sitztest: Leipziger entscheiden sich für kompfortablen Polstersitz
Leipzig Lokales LVB-Sitztest: Leipziger entscheiden sich für kompfortablen Polstersitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 14.04.2013
LVB-Geschäftsführer Ulf Middelberg befühlt den Gewinner des LVB-Sitztests. Quelle: Wolfgang Zeyen

41 Prozent der 7000 Befragten - bei Stammkunden sogar 70 Prozent - haben sich für dieses Modell entschieden. Und damit vier weitere Sitze aus Kunststoff und Holz aus dem Rennen geschlagen.

"Unsere Kunden sind ein guter Ratgeber. Nach Auswertung der Beurteilungen durch die Test-Teilnehmer kommen wir zu dem Schluss, dass der Polstersitz in Sachsen Komfort unschlagbar ist", betonte Ulf Middelberg, Sprecher der LVB-Geschäftführung, der das Ergebnis gestern Mittag beim Frühlingsfest des Unternehmens auf dem Augustusplatz verkündete.

Für die LVB bringt der Favorit ihrer Kunden auch wirtschaftliche Vorteile."Der Polstersitz ist resistenter bei Vandalismus, lässt sich günstiger warten", erläuterte LVB-Technikchef Ronald Juhrs. Vor allem die Plaste-Sitze wiesen bereits nach einem halben Jahr unansehnliche Kratzspuren auf. "In unseren neuen Gelenk- sowie den Niederflurbeiwagen polstern wir die Sitze daher Schritt für Schritt auf", kündigte Juhrs an. Was heißt: Sie werden bequemer, können gleichzeitig mit neu angeschafften Druckreinigern besser sauber gehalten werden. Der Austausch der Sitze erfolgt jeweils bei der Hauptuntersuchung, die aller acht Jahre vorgeschrieben ist. Bei derzeit 315 Straßenbahnen in Leipzig geht es da um eine stattliche Anzahl von Sitzen. Die Classic-XXL-Bahnen besitzen die neuen Polstermöbel bereits.

Außen vor bleiben zunächst die 120 Tatras, da sich eine Umrüstung in ihren letzten Betriebsjahren nicht mehr lohnt. Ursprünglich sollten die Alt-Bahnen spätestens 2017 abgelöst werden. Ob es dabei bleibt, ist offen - die LVB kann die nötigen Finanzen derzeit nicht aufbringen. Wie berichtet, sind momentan vom Freistaat Sachsen keine Fördermittel in Sicht. Deshalb schließen die LVB-Chefs nicht völlig aus, dass die eine oder andere Bahn, die länger fahren muss, doch noch mit bequemeren Sitzen umgerüstet wird.

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut gefüllte Freisitze, Sonnenhungrige in den Parks und der Geruch von Grillfleisch - nach dem langen Winter genossen am Sonntag viele Menschen in Leipzig die milden Temperaturen von bis zu 17 Grad.

14.04.2013

In der Leipziger CDU liegen die Nerven blank. So sind im Internet Beschimpfungen und Anfeindungen aufgetaucht, der Kreisvorstand hat deshalb ein Parteiordnungsverfahren eingeleitet.

13.04.2013

Die Flaute für die Riverboat-Bühne in Plagwitz ist offenbar vorbei. Nach vier Jahren Schließzeit stehen jetzt neue Eigentümer bereit, die den Anker so schnell wie möglich lichten und in dem bekannten Gebäude am Karl-Heine-Kanal eine breite Öffentlichkeit mit an Bord nehmen wollen.

12.04.2013
Anzeige