Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LVB dünnen Fahrplan zu Weihnachten und Silvester aus
Leipzig Lokales LVB dünnen Fahrplan zu Weihnachten und Silvester aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 18.12.2015
Busse und Bahnen in Leipzig sind zu Weihnachten und Silvester erstmals mit deutlich veränderten Fahrplänen unterwegs.  Quelle: Kempner
Anzeige
Leipzig

Bus- und Tramfahrer müssen sich an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel auf Veränderungen im öffentlichen Nahverkehr in Leipzig einstellen. Für die Messestadt gilt zu Weihnachten und Silvester ein veränderter Fahrplan, wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mitteilten.

Zahlreiche Änderungen an Heiligabend

Vor allem zu Heiligabend kommt es im Bus- und Bahnverkehr zu zahlreichen Umstellungen. So werden die Haltestellen bis 10 Uhr nach dem Samstagsfahrplan bedient, bis Ladenschluss um 16 Uhr gilt dann der Sonntagsfahrplan – aber nicht für alle Verbindungen. Ein Großteil der Busse fährt auch über den Tag weiter nach dem Samstagsplan. Besondere Regelungen gelten für die Linien 63, 91, 108, 130, 131, 162, 175 und 176, die fahren am gesamten Heiligabend nach Aushangfahrplan. Die Busse 161, 172 und 173 bleiben sogar gleich ganz im Depot.

An den beiden Weihnachtsfeiertagen wird wie gewohnt nach dem regulären Sonn- und Feiertagsfahrplan gefahren.

Die Reduzierung der Fahrten und der Taktung sei nach Auswertung der Erfahrungswerte aus vergangenen Jahren beschlossen worden, hieß es von Seiten der LVB. Mit der Maßnahme sollten unter anderem unnötige Leerfahrten und Mehrkosten vermieden werden. „Als kommunales Unternehmen agieren wir kostensensibel“, erläuterte Katja Gläß, stellvertretende Pressesprecherin der LVB.

Silvester mit Einschränkungen

Zum Jahreswechsel wird weitgehend die gleiche Regelung wie zu Heiligabend angewendet. Bis 10 Uhr fahren Busse und Bahnen nach dem Samstagsfahrplan. Im Anschluss sind die Straßenbahnen dann bis 23.30 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs.

Die Sammelanschlüsse am Hauptbahnhof in der ersten Zeit nach Mitternacht entfallen, um die Sicherheit der Fahrgäste gewährleisten zu können. Da das Areal in der Silvesternacht ein beliebter Treffpunkt sei und sich daher dort viele Menschen aufhalten, trage man dem kurzfristig erhöhten Sicherheitsbedürfnis Rechnung, so Gläß. Ab 1.45 Uhr sind die Busse dann wie gewohnt bis 4.15 Uhr wieder im 30-Minuten-Takt unterwegs. Auch die Straßenbahnen fahren zwischen 1 Uhr und 5 Uhr wieder im durchgehenden Betrieb.

Sonderfall Connewitz

Einen Sonderfall bildet wieder der Bereich rund um das Connewitzer Kreuz. Die dortige Haltestelle wird zu Silvester zwischen 22.30 Uhr und 4 Uhr weiträumig gesperrt und nicht bedient. Busse und Bahnen enden dann an der Haltestelle HTWK oder werden umgeleitet. „Das ist ein neuralgischer Punkt – gerade auch in der Silvesternacht. Die LVB reagieren mit ihren Fahrplaneinschränkungen vorbeugend“, so Katja Gläß.

Auch der Begleitdienst des LVB-Mobilitäts-Service ist in der Zeit von Montag, 21. Dezember, bis Freitag, 1. Januar geschlossen. Für diese Zeit könnten keine Begleitaufträge entgegengenommen und keine Begleitungen durchgeführt erden, teilte die LVB mit. Ab Montag, dem 4. Januar 2016, stehe der Service dann wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Die Änderungen im Überblick

24. Dezember (Heiligabend)

Bis 10 Uhr gilt der Samstagsfahrplan, bis 16 Uhr der Sonntagsfahrplan. Die Taktung erfolgt am Nachmittag wie im Samstags-Frühverkehr vor 8 Uhr, nach 23 Uhr nach dem regulären Samstagsfahrplan bis zum Betriebsende.

Die Busse 63, 91, 108, 130, 131, 162, 175 und 176 verkehren nach Aushangfahrplan.

Die Busse 161, 172 und 173 fahren nicht.

Die Busse 60, 61, 62, 65, 66, 70, 74, 77, 80, 81, 82, 83, 85, 86, 89 und 90 verkehren ganztägig nach Samstagsfahrplan.

Die Nightliner um 1.45 Uhr und 3 Uhr entfallen.

25. & 26. Dezember (Feiertage)

Der Verkehr erfolgt nach dem regulären Sonn- und Feiertagsfahrplan.

31. Dezember und 1. Januar (Silvester & Neujahr)

Bis 10 Uhr gilt der Samstagsfahrplan. Danach verkehren die Straßenbahnlinien bis 23.30 Uhr im 15-Minuten-Takt.

Die Busse 60, 61, 62, 65, 66, 70, 74, 77, 80, 81, 82, 83, 85, 86, 89 und 90 fahren nach Samstagsfahrplan bis 23.30 Uhr..

Die Busse 67, 72, 73, 75, 76, 79, 87 und 88 verkehren nach Sonntagsfahrplan bis 23.30 Uhr.

Die Busse 63, 91, 108, 130, 131, 162, 175 und 176 verkehren nach Aushangfahrplan.

Die Busse 161, 172 und 173 fahren nicht.

Die Sammelanschlüsse um 0 Uhr und 0.30 Uhr am Hauptbahnhof entfallen. Ab 1.45 Uhr dann wieder bis 4.15 Uhr im 30-Minuten-Takt.

Die Straßenbahnen fahren zwischen 1 Uhr und 5 Uhr wieder in durchgehendem Betrieb.

Das Connewitzer Kreuz wird zwischen 22.30 Uhr und 4 Uhr weiträumig gesperrt, Busse und Bahnen verkehren nur bis HTWK oder werden umgeleitet.

Von bfi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele einzelne Kerzen sollen sich am Samstag zu einer Lichterkette quer durch die Messestadt formen, die Karl-Liebknecht-Straße erleuchten und über den Innenstadtring bis in den Leipziger Norden führen – als Teil einer bundesweiten Lichterkette von München nach Berlin, die ein Zeichen für Frieden und Toleranz in der Welt setzt.

18.12.2015

Sie ist fast drei Meter hoch und komplett aus Bronze: Eine neue Beethoven-Skulptur ist am Freitag vor dem Museum der bildenden Künste (MdbK) in Leipzig enthüllt worden. Gestaltet hat sie der Künstler Markus Lüpertz.

09.11.2016

Das Ordnungsamt der Stadt Leipzig setzt in der Weihnachtszeit die Versendung schriftlicher Verwarnungen aus. Nicht verzichtet wird indessen auf Kontrollen.

17.12.2015
Anzeige