Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LVB planen kein Internet in Bussen und Bahnen – Kritik von Leipziger CDU-Sprecher Nowak
Leipzig Lokales LVB planen kein Internet in Bussen und Bahnen – Kritik von Leipziger CDU-Sprecher Nowak
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 26.11.2013
CDU-Sprecher Andreas Nowak kann die abwartende Haltung der LVB in Sachen WLAN im Nahverkehr nicht verstehen. Quelle: Andr Kempner
Anzeige
Leipzig

Dies sorgt bei der Leipziger CDU für Unverständnis. „Das ist das falsche Signal“, teilte Verkehrsexperte Andreas Nowak am Dienstag mit.

Er schlägt vor, auch im Nahverkehr der Messestadt Internet anzubieten. Allerdings könne man sich zunächst auf die Strecken im Netz konzentrieren, die von Touristen genutzt werden oder durch Viertel führen, in denen die Kreativwirtschaft angesiedelt ist. „Da kommt die Linie 89 in Betracht. Sie führt vom Hauptbahnhof durch die Innenstadt, das Musikerviertel und die Südvorstadt nach Connewitz.“ Außerdem wäre das mobile Internet auch für mehrere Straßenbahnlinien wie der 3, 7, 9, 10, 11 und 15 denkbar.

Am Montag hatte LVB-Sprecher Marc Backhaus erklärt, dass der mobile Internetzugang in Bussen und Bahnen für sein Unternehmen nicht oberste Priorität habe. Stattdessen wolle man die Versuche in Dresden erst abwarten. Das kann Nowak nicht nachvollziehen. „Kostenloses WLAN im Nahverkehr nützt nicht nur den Leipzigern. Auch für Touristen und Geschäftsreisende würden sich LVB und MDV attraktiver machen.“

ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spätestens als Unbekannte auf dem Areal der geplanten Ahmadiyya-Moschee in Gohlis Schweineköpfe aufspießten, war für Nils Straatmann klar: „Wir müssen uns positionieren.

26.11.2013

Sie fallen am Himmel auf, die AWACS-Flugzeuge der NATO. Am vergangenen Montagvormittag wurde eine der fliegenden Radarfallen auch über der Messestadt gesehen. Landtagspolitiker Volker Külow (Die Linke) ließ prompt eine Anfrage an die Staatsregierung folgen.

26.11.2013

Die FDP-Fraktion im Leipziger Stadtrat hat Reik Hesselbarth als Vorsitzenden bestätigt. Die Wahl war nötig geworden, da seine Amtszeit turnusgemäß endete, hieß es in einer Mitteilung vom Dienstag.

26.11.2013
Anzeige