Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LVZ-Glühweintest beginnt: Bis Freitag suchen Leser und Redakteure ihren Favoriten
Leipzig Lokales LVZ-Glühweintest beginnt: Bis Freitag suchen Leser und Redakteure ihren Favoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:11 23.11.2016
Glühweintest der LVZ: Redakteure und Leser arbeiten hart, um den besten auf dem Leipziger Weihnachstmarkt zu finden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

184 Leser hatten sich für die Verkostung beworben, 15 haben es schließlich geschafft – seit Mittwoch werden nun die feinen Geschmacksnerven bemüht. In drei Gruppen testet sich die Jury über den Weihnachtsmarkt. Die Teams bestehen aus den Lesern sowie den LVZ-Redakteuren Kerstin Decker, Mark Daniel, Andreas Debski und Guido Schäfer sowie Volontär Anton Zirk. Mit der sächsischen Weinkönigin von 2016, Daniela Undeutsch, und der Ruder-Olympiasiegerin Annekatrin Thiele haben die Tester zudem so profunde wie prominente Unterstützung. Bei der Verkostung achten die kritischen Prüfer genau auf Gewürze und Süße, Temperatur des Getränks und Freundlichkeit an den Ständen.

Jeder Ausschank, der sich beteiligt, wird sorgfältig in Augenschein genommen, um den besten Glühwein des Leipziger Weihnachtsmarktes ausfindig zu machen. Die LVZ-Tester – im Alter zwischen 19 und 74 Jahren – können bis zu fünf Glühweintassen als Wertung vergeben, für einen besonders guten Tropfen oder herausragenden Service gibt es noch die Bonustasse. „Es zeichnet sich ab, dass es wieder eng wird, das Rennen bleibt bis zum Schluss spannend. Eines lässt sich schon sagen: Wir haben einen sehr guten Jahrgang“, stellt LVZ-Redakteur Andreas Debski fest, der die Aktion betreut. Im vergangenen Jahr hatte der Südtiroler Stand am Alten Rathaus die zweite Auflage des großen LVZ-Glühwein-Tests gewonnen – hier fiel am Mittwoch um 15 Uhr auch der Startschuss für die diesjährige Verkostung.

Von Mittwoch bis Freitag sind die Test-Teams aus Lesern und Redakteuren auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs, um den besten Glühwein zu finden. Die Chancen stehen gut, dass sie sich auf einen Favoriten einigen können. (Bilder: André Kempner)

Tester Dieter Curtius freute sich darüber besonders: „Der Stand gehört schon seit Jahren zu meinen Favoriten. Hier schaue ich mit meiner Frau immer vorbei.“ LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer zeigte sich mit der Resonanz auf den Test sehr zufrieden: „Wir freuen uns über den großen Zuspruch bei unseren Lesern und den Wettbewerb unter den Glühweinanbietern.“

Einige Tester hatten bereits in den vergangenen beiden Jahren ihr Glück versucht. Ilona Dittmann war diesmal dabei: „Sonst trinke ich nur Rotwein, aber bei dieser Gelegenheit probiere ich auch die Weißen.“ Dass Glühwein nicht gleich Glühwein ist, bestätigte Marktamtsleiter Walter Ebert: „Wir stellen fest, dass immer mehr Händler versuchen, ihren Getränken eine eigene Geschmacksnote zu geben.“ Obwohl die Tester bis zum Abend über zehn Varianten probiert hatten, war von Überdruss wenig zu spüren. „Ich komme schon am Samstag wieder“, sagte zum Beispiel Clara Rogowski.

Der Sieger des Tests wird Freitagnachmittag von der Leipziger Volkszeitung gemeinsam mit dem städtischen Marktamt gekürt und am Sonnabend in der LVZ sowie bei LVZ.de veröffentlicht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einer am Wochenende am Cospudener See gefundenen toten Wildente ist am Dienstag das gefährliche Vogelgrippevirus H5N8 nachgewiesen worden. Damit erhöht sich die Zahl der dort verendeten Tiere auf vier. Der Sperrbezirk soll länger bestehen bleiben.

23.11.2016

Neben dem digitalen Antennenfernsehen DVB-T gibt es in Leipzig auch bereits den Nachfolger DVB-T2-HD. Ende nächsten Jahres soll der alte Standard nun schrittweise abgeschaltet werden. Altgeräte werden damit unbrauchbar.

23.11.2016

Bis zu 2500 Chorsänger sollen mitwirken, wenn am 29. Oktober 2017 zum Reformationsjubiläum in Berlin das Pop-Oratorium „Luther“ aufgeführt und vom ZDF aufgezeichnet wird. In Leipzig werden jetzt Mitwirkende gesucht.

13.02.2017
Anzeige