Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LVZ-Reisemarkt präsentiert Urlaubsziele im Leipziger Hauptbahnhof
Leipzig Lokales LVZ-Reisemarkt präsentiert Urlaubsziele im Leipziger Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 03.02.2016
Impressionen vom LVZ-Reisemarkt im Leipziger Hauptbahnhof – hier ein Bild aus dem letzten Jahr.  Quelle: Foto: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Seele baumeln lassen, etwas erleben, Neues kennenlernen – die Urlaubslust ist riesig. Inspiration liefert auch der LVZ-Reisemarkt, der am 5. und 6. Februar in den Promenaden im Hauptbahnhof bereits zum 13. Mal stattfindet.

Musikalisch und tänzerisch stimmen unter anderem die A-cappella-Gruppe Belcanto Vocale und die Showdance-Queens auf die Urlaubssaison 2016 ein. Geöffnet hat der Reisemarkt am Freitag von 10 bis 20 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 18 Uhr. Mehr als 30 Aussteller, darunter Tourismusverbände, Ferienregionen und Städte aus ganz Deutschland, aber auch Reisebüros und Hotels präsentieren sich im Unter- sowie Erdgeschoss des Shoppingcenters. „Zwei Tage lang können sich die Besucher umschauen, träumen, staunen, nachfragen und beraten lassen“, erklärt Kathrin Hebestreit, die das Event organisiert.

Unter anderem präsentiert sich die Fränkische Schweiz an einem Stand. Die im Städtedreieck Nürnberg, Bamberg und Bayreuth gelegene Region feiert in diesem Jahr 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot. Beim LVZ-Reisemarkt stellt sich aber auch die Küstenregion vor, so zum Beispiel der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit den Naturparks Peenetal und Stettiner Haff. Gesundheit und Wellness stehen in den Kurzentren Weißenstadt und Waren hoch im Kurs, ebenso beim Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg oder den Sächsischen Staatsbädern. Urlaub auf dem Land für die ganze Familie bietet zum Beispiel Thüringen. Outdooraktivitäten und die Bewegung in der Natur stehen im Harz hoch im Kurs. So können Actionhungrige hier auf Riesenrollern den Berg hinabsausen, eine Mauer hinablaufen oder einen Ritt auf der längsten Doppelseilrutsche Europas wagen. Auch Städtereisen stehen auf dem LVZ-Reisemarkt hoch im Kurs: So präsentieren sich unter anderem Templin, Schwerin, Bad Driburg und Detmold im Teutoburger Wald oder Gunzenhausen im Fränkischen Seenland. Informationen gibt es auch zu ausgedehnten Zug sowie Seereisen.

„Unsere Besucher dürfen sich außerdem auf tolle Gewinne freuen“, macht Hebestreit neugierig. Denn auch dieses Mal dreht sich die Lostrommel des LVZ-Reisemarktes. Als Hauptpreis winkt eine dreitägige Dampfzugfahrt für zwei Personen in der ersten Klasse nach Breslau, inklusive Hotel mit Halbpension. Erstmalig wird ein LVZ-Leserreisen-Sonderpreis verlost – eine 14-tägige Mittelmeer- und Kanarenkreuzfahrt mit der exklusiven Albatros. Coupons für die Teilnahme gibt es am Stand der Leipziger Volkszeitung und an den Ständen der Aussteller. Den Haupt- und Sonderpreis kann gewinnen, wer zur Auslosung am 6. Februar um 17 Uhr am Stand der LVZ anwesend ist. Über 30 weitere tolle Gewinnspielpreise werden im Verlag ausgelost und die Gewinner schriftlich informiert.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Weniger Influenza-Kranke als 2015 - Gesundheitsamt meldet 256 Grippefälle in Leipzig

Fast jeder Zweite scheint zu husten oder zu schniefen, Erkältungen oder die Grippe begegnen einem täglich – in Leipzig gibt es in dieser Saison aber Entwarnung: Die Anzahl der bisher gemeldeten Fälle liegt unter dem Niveau aus dem vergangenen Jahr.

03.02.2016

Seit zehn Jahren gibt es an der Kleintierklinik der Universität Leipzig eine Blutbank für Hunde und Katzen mit Listen freiwilliger Spender. Vier bis sechs lebensrettende Bluttransfusionen werden im Schnitt jeden Monat durchgeführt.

03.02.2016

Festhalten, abstützen, leichter aufstehen: Vier Designer aus dem Leipziger Tapetenwerk entwickeln im Möbel mit speziellen Funktionen für ältere oder gesundheitlich eingeschränkte Menschen. Schon während ihres Studiums an der Burg Giebichenstein beschäftigten sich die Mormor-Gründer mit diesem Spezialgebiet.

03.02.2016
Anzeige