Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LVZ-Serie "Warum? - 10 Jahre danach" wird beim Deutschen Lokaljournalistenpreis geehrt
Leipzig Lokales LVZ-Serie "Warum? - 10 Jahre danach" wird beim Deutschen Lokaljournalistenpreis geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 30.09.2013
Die Leipziger Volkszeitung wurde beim Deutschen Lokaljournalistenpreis in der Kategorie "Kontinuität" ausgezeichnet. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige

In der Serie wurden Leipziger Gegensätze aufgegriffen, die schon einmal vor zehn Jahren im Brennpunkt standen. Zwei erste Preise gingen an die Thüringer Allgemeine in Erfurt und Hamburger Abendblatt.

Schon vor zehn Jahren erhielt die LVZ-Serie "Warum?" den Lokaljournalistenpreis. Diesmal gingen LVZ-Reporter Fragen auf den Grund, wie: Warum sollen in Leipzig-Grünau Tausende Wohnungen verschwinden, obwohl es immer mehr Menschen nach Leipzig zieht? Oder: Warum reizen so wenige Geschäfte die Ladenschlusszeiten aus?

Die „Thüringer Allgemeine“ nahm die Ehrung am Montag für ihre Serie „Treuhand in Thüringen“ entgegen. Sie zeige vorbildlich, wie ein brisantes politisches Thema lokal und regional umgesetzt und damit eine lebendige Debatte entfacht werde, hieß es in der Begründung. „Die Zeitung arbeitet Geschichte auf, Geschichte, die heute noch wehtut.“ Die Treuhand-Entscheidungen hätten die Weichen für viele Unternehmen und damit über das Wohl und Wehe von vielen Menschen entschieden.

Das „Hamburger Abendblatt“ demonstriere mit seinem crossmedialen Stadt-Konzept modernen Lokaljournalismus in all seinen Facetten. „Die Geschichten liegen auf der Straße.“ Dieser Journalistenweisheit verhelfe die Redaktion zu neuem Glanz. Die Reporter katalogisierten, testeten und bewerteten nach zehn Kriterien alle 8100 Straßen der Stadt. Ergebnis ist ein digitaler Straßenratgeber, der von Lesern und Redakteuren kontinuierlich weitergeschrieben werde.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, die den mit 5000 Euro dotierten Preis seit 1980 vergibt, entschied sich diesmal unter 711 Einsendungen mit Hamburg und Erfurt für zwei erste Preisträger. Die mit jeweils 500 Euro dotierten Kategoriepreise gingen insgesamt an neun Zeitungen und Verlage.

dpa / LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreisverkehr auf der Karl-Tauchnitz-Straße ist eines der Nadelöhre der Messestadt. Zehntausende Autofahrer, aber auch unzählige Radfahrer nutzen täglich den Weg durchs Rondell – auf das auch Beethovenstraße, Edvard-Grieg- und Anton-Bruckner-Allee zulaufen.

30.09.2013

Das alte Transparent hat endgültig ausgedient. "Wir haben nicht alle Glocken im Turm" hieß es lange Zeit an der Nathanaelkirche in Lindenau. Seit wenigen Tagen ist die evangelisch-lutherische Gemeinde stolze Besitzerin einer neuen großen Bronzeglocke.

29.09.2013

Sobald in verborgene Welten eingeladen wird, sind die Leipziger nicht mehr zu halten, ob Tunnelbaustelle oder jetzt der stillgelegte Bowlingtreff. Die 200 Karten, die am Sonnabend verteilt wurden, gingen im Handumdrehn weg.

17.01.2017
Anzeige