Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales LWB-Geschäftsführer Peter Stubbe muss gehen – Stadtrat verweigerte Wiederwahl
Leipzig Lokales LWB-Geschäftsführer Peter Stubbe muss gehen – Stadtrat verweigerte Wiederwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 03.03.2011
Anzeige
Leipzig

Nur 23 von insgesamt 65 Stadträten votierten für eine Wiederwahl. Stubbes Vertrag sollte eigentlich bis 2016 verlängert werden, läuft nun allerdings im November 2011 aus.

Grund für die Entmachtung des Geschäftsführer sind offenbar seit langem währende Zerwürfnisse mit Ute Schäfer, dem anderen Teil der LWB-Doppelspitze. Die 45-Jährige soll zum Missfallen von Peter Stubbe die Restrukturierung des Unternehmens vorangetrieben haben. Ute Schäfer wurde in der Ratsversammlung mit großer Mehrheit in ihrem Amt bestätigt, nur vier Abgeordnete sprachen sich gegen ihre Wiederwahl aus.

Wer Stubbe als Nachfolger in die Geschäftsführung folgen könnte, ist bisher noch unklar. Stubbe leitet seit 2001 die Geschicke der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft.

mpu / jr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rasenballsport Leipzig hat die nächste Hürde auf dem Weg zum modernen Trainingszentrum am Leipziger Cottaweg genommen. Mit großer Mehrheit befürworteten Leipzigs Stadträte am Dienstagnachmittag einen 50 Jahre währenden Erbbaurechtsvertrag mit dem derzeitigen Fußball-Regionalligisten und die Errichtung des etwa 30 Millionen Euro teuren Nachwuchs- und Trainingszentrums auf dem Areal zwischen Elsterbecken und Auenwald.

02.03.2011

Nur rund einen Tag nach der Einführung der Umweltzone hat Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal (Linke) deren Einführung verteidigt. Die Erfahrung aus anderen Städten zeige, dass sich Gewerbetreibende auf eine Umrüstung ihrer Fahrzeuge einstellen würden.

02.03.2011

Knapp zwei Jahre nach einem tödlichen Unfall in einer Baugrube in Leipzig ist der damalige Grabungsleiter wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen worden.

02.03.2011
Anzeige