Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Lärm im Zweiminutentakt: LVB proben in der Nacht den Ernstfall für die Straßenbahnen
Leipzig Lokales Lärm im Zweiminutentakt: LVB proben in der Nacht den Ernstfall für die Straßenbahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 14.06.2013
Fahren in der Nacht zum Montag alle zwei Minuten - die Bahnen zwischen Messegelände und Klinikum St. Georg in Leipzig. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Vier Stunden lang rattern die Wagen im Zwei-Minutentakt über die Schienen.

Der Test auf der Linie 16 beginnt Montagmorgen 0.30 Uhr und endet 3.30 Uhr. 18 Straßenbahnen aller Modelle sind im Einsatz, auch die älteren Tatra-Bahnen. Sie fahren die Strecke zwischen Messegelände und Klinikum St. Georg im Zwei-Minuten-Takt ab. Anwohnern kann der Einsatz eine unruhige Nacht bescheren. „Es wird ein Lautstärkepegel wie an normalen Messetagen herrschen“, so LVB-Pressereferent Marc Backhaus. „Die Fahrer versuchen aber nicht zu klingeln und keine Vollbremsung hinzulegen.“ Man wolle den Lärmpegel minimieren, „um nicht allzu viele Menschen um den Schlaf zu bringen.“

Die Prüfung ist notwendig, weil es auf der Strecke der Linie 16 während der letzten Buchmesse zu Ausfällen kam: Die Vielzahl der zusätzlich eingesetzten Bahnen und ein Defekt im LVB-Unterwerk Wiederitzsch führten dazu, dass die Fahrspannung teilweise ausfiel und Bahnen stehen blieben. In dem Werk wurden danach technische Anpassungen vorgenommen.

„Die elektrischen Anlagen haben wir zwar schon in der Theorie getestet“, erklärt Backhaus. „Aber erst in der Praxis wird sich zeigen, ob die Optimierung ausreicht.“ Der Test soll deshalb Bedingungen simulieren, die normalerweise an Messetagen herrschen. Licht und Heizung sind angeschaltet, eben alles was Strom zieht. Denn: Die nächste Belastungsprobe steht den Bahnen schon bevor: Vom 2. bis 7. Juli werden zur Weltmeisterschaft der Berufe tausende Messe-Besucher erwartet.

Dass die Bahnen ausgerechnet in der Nacht zum Montag getestet werden, liege an der Personalplanung, erklärt Referent Backhaus. „Das war der einzige Termin, der machbar war.“ In der Woche könne man die Kontrolle nicht durchführen, weil der Linienverkehr nicht beeinträchtigt werden dürfe.

Gina Apitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Christdemokraten unterstützen die Kandidatur von Peggy Liebscher (36), die Sozialbürgermeisterin im Rathaus werden will. "Sie bringt die nötige Führungs- und Verwaltungserfahrung für das große und wichtige Sozialdezernat unserer Heimatstadt mit", sagt Thomas Plotzki, der Vizechef der CDU-Sozialausschüsse.

14.06.2013

Er gehörte zum harten Kern der berüchtigten Leipziger Kinderbande, galt als einer der schlimmsten jugendlichen Intensivstraftäter Leipzigs: Doch trotz seines ellenlangen Straftatenregisters bleibt Jürgen W.

14.06.2013

Der Bowlingtreff ist ungeeignet als Standort für das Naturkundemuseum. Zu diesem Schluss kommt der Arbeitskreis Museum im Forum Bürgerstadt. Er favorisiert einen Verbleib am jetzigen Standort am Goerdelerring.

17.01.2017
Anzeige