Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Landgericht entscheidet: Architekten der Arena müssen Dachreparatur zahlen
Leipzig Lokales Landgericht entscheidet: Architekten der Arena müssen Dachreparatur zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 09.07.2010
Die Architekten der Arena müssen zahlen. Quelle: Uwe Pullwitt
Anzeige
Leipzig

"Wir waren von Anfang an der Meinung, dass die Gegenseite für diesen Schaden aufkommen muss", sagte Stadt-Anwalt Bert Brümmendorf. "Der Fehler war ja schon während der Bauphase festgestellt worden, daher verwundert es schon, dass die Mängelbeseitigung nicht besser überwacht wurde." Die Arena wurde im Jahr 2002 eröffnet. Wie berichtet, oblag dem Stuttgarter Architektenbüro bei dem 42-Millionen-Euro-Projekt auch die Verantwortung für die Bauüberwachung. Schon beim Bau traten Probleme mit dem Aluminiumdach auf. Es regnete durch. Nach Ansicht der Stadt handelt es sich dabei nicht allein um einen Bauausführungs-, sondern auch Konstruktionsfehler. Die Halle sei nur deshalb undicht, argumentieren die Rathaus-Juristen, weil sich das Aluminiumdach ausdehne und die Dehnungsfugen nicht entsprechend angepasst sind.

Wie das nur provisorisch geflickte Alu-Dach dauerhaft dicht gemacht werden kann, ist dabei längst klar. Schon im Vorfeld des Prozesses hatte es dazu Verhandlungen zwischen der Kommune und der Architekturfirma gegeben. Eine Ausschreibung fand bereits statt. Eine Baufirma, die das Dach in Stand setzen kann, stand bereits in den Startlöchern. Letztlich konnten sich beide Seiten nur nicht darüber einigen, wer die Kosten trägt. Leipzig lehnte eine Beteiligung ab. Die Architekten wiederum können sich das Geld auch nicht von der Firma holen, die das Dach einst montierte. Denn die ist inzwischen pleite. Das Urteil des Landgerichts ist noch nicht rechtskräftig. Der Beklagten steht das Rechtsmittel der Berufung zu.

Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen eines Hausabrisses wird die Nürnberger Straße im Leipziger Zentrum-Ost zwischen Goldschmidtstraße und Seeburgstraße von Freitag bis Montag gesperrt. Wie das Dezernat Stadtentwicklung und Bau am Donnerstag mitteilte, wird der Verkehr während der Abrissarbeiten aus Richtung Johannisplatz über den Grimmaischen Steinweg, Augustusplatz, Roßplatz, die Grünewaldstraße und die Windmühlenstraße bis zum Bayrischen Platz umgeleitet.

08.07.2010

[gallery:500-108814268001-LVZ] Leipzig. In loser Reihe stellen das Videoteam von LVZ-Online und das Leipziger Tierheim einige vierbeinige Bewohner vor. Im dritten Teil der Serie geht es um Tiere, die schon viel zu lange auf ein neues Zuhause hoffen.

08.07.2010

Die Stadtverwaltung hat am Donnerstag die zehnte Auflage des Wegweisers „Leipzig interkulturell" vorgestellt. Auf 71 Seiten listet das Büchlein mehr als 150 interkulturelle Beratungsstellen, Vereine, Kulturzentren, wissenschaftliche Einrichtungen und Religionsgemeinschaften auf.

08.07.2010
Anzeige