Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landwirte protestieren in Leipzig gegen Massentierhaltung

Landwirte protestieren in Leipzig gegen Massentierhaltung

Landwirte haben am Montag mit ihrer bundesweiten Aktion Bauernsternfahrt in Leipzig Station gemacht, um gegen Massentierhaltung zu protestieren.Seit einer Woche fahren sie mit Traktoren durch Deutschland - und fordern eine bäuerliche, faire, tiergerechte und ökologische Landwirtschaft, wie Jochen Fritz, Sprecher der Bauernsternfahrt, sagte.

Voriger Artikel
Der Wendler war da - 20. Leipziger Stadtfest ist am Sonntagabend zu Ende gegangen
Nächster Artikel
Neue Baustelle am Zoo bringt Autofahrer ins Schwitzen – Leipziger Nordtangente fast fertig

Dicht gedrängt stehen Schweine im Stall eines Mastbetriebes unweit von Frankfurt (Oder).

Quelle: dpa

Leipzig. te.

Der Markt für Schweine- und Geflügelfleisch sei gesättigt. Die Überproduktion drücke die Preise und mache kleinere Bauern kaputt. „Deshalb fordern wir von der Regierung ein Umdenken in der Landwirtschaftspolitik, ein Ende von Massentierhaltung und deren Subventionierung mit Steuergeldern", machte Fritz deutlich.

Nach Angaben des Umweltschutzorganisation BUND wurde in den Jahren 2008 und 2009 der Ausbau von Schweine- und Geflügelmastbetrieben mit jeweils etwa 41 Millionen Euro gefördert. Allein in Sachsen waren es mehr als 20 Millionen Euro. „Keiner braucht auch nur noch ein zusätzliches Schwein", sagte Reinhild Benning vom BUND in Leipzig. Die Überproduktion zerstöre nicht nur den Markt in Deutschland, sondern auch in afrikanischen Ländern, in die das überschüssige Fleisch exportiert werde.

Die nächste Station der Landwirte ist am Dienstag (7. Juni) ein Schlachthof der Firma Tönnies in Weißenfels in Sachsen-Anhalt mit 1600 Mitarbeitern. Dort soll die Schlachtkapazität von 15.000 auf 20.000 Schweine pro Tag ausgebaut werden. Nach Angaben des Unternehmens ist das notwendig, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Zudem sichere das auch den Bauern in der Region die Existenz, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag.

Zum Abschluss der Proteste wollen Sternfahrer aus Süddeutschland, Hessen, Ostfriesland und Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag (9. Juni) vor das Kanzleramt in Berlin ziehen. Die Aktion ist Teil der bundesweiten Kampagne „Meine Landwirtschaft - unsere Wahl". Sie wird von mehr als 30 Umwelt- und Entwicklungshilfeorganisationen unterstützt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Der neue Multimedia-Blog der Leipziger Volkszeitung bietet spannende Geschichten aus Leipzig und Sachsen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr