Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Laut, aber lebenswert: Immer mehr Leipziger wohnen an Hauptverkehrsstraßen

Laut, aber lebenswert: Immer mehr Leipziger wohnen an Hauptverkehrsstraßen

Trotz des Verkehrslärms zieht es immer mehr Leipziger an Hauptverkehrsstraßen. Vielbefahrene Trassen wie die Karl-Heine-, Georg-Schumann- oder Waldstraße verzeichnen in den vergangenen Jahren deutliche Zuwächse bei den Einwohnerzahlen.

Voriger Artikel
Herrenlose Häuser in Leipzig: Stadtverwaltung verwehrt Landtag Einblicke in die Unterlagen
Nächster Artikel
Zusätzliche Fahrten der Leipziger Verkehrsbetriebe zum Coldplay-Konzert

An Leipzigs Hauptverkehrsstraßen, wie der Arthur-Hoffmann-Straße in der Südvorstadt, wohnen immer mehr Menschen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. An beliebten Meilen wie der Karl-Liebknecht- oder der Zschocherschen Straße leben nach aktuellen Berechnungen der Stadt inzwischen sogar fast doppelt so viele Menschen wie noch 2001.

„Lärm spielt hier offenbar nicht die größte Rolle“, sagte Peter Dütthorn, Abteilungsleiter für Statistik, am Montag bei der Vorstellung des zweiten Statistischen Quartalsberichts für 2012. Insgesamt waren 2011 rund 72.000 Menschen – also etwa jeder achte Leipziger – an den 251 Hauptverkehrsadern der Messestadt zu Hause. Vor zehn Jahren waren es noch knapp 9000 Einwohner weniger.

Von Karli bis Waldstraße - Top Ten der bevölkerungsreichsten Straßen:

phpc01e905a88201209101705.jpg

Leipzig. Trotz des Verkehrslärms zieht es immer mehr Leipziger an Hauptverkehrsstraßen. Vielbefahrene Trassen verzeichneten in den vergangenen Jahren deutliche Zuwächse bei den Einwohnerzahlen. An beliebten Meilen wie der Karl-Liebknecht- leben inzwischen sogar fast doppelt so viele Menschen wie noch 2001. „Lärm spielt hier offenbar nicht die größte Rolle“, sagte Peter Dütthorn, Abteilungsleiter für Statistik im Rathaus, am Montag.

Zur Bildergalerie

Dass immer mehr Menschen bereit seien, an vielbefahrene Trassen wie die Kurt-Eisner-, Arthur-Hoffmann- oder Lützner Straße zu ziehen, liege vor allem am Sanierungs-Boom und der positiven Entwicklung der jeweiligen Viertel. „An vielen Straßen, vor allem in der Südvorstadt, hat sich jede Menge getan“, erklärte der Statistik-Experte. Bemerkenswert sei jedoch, dass der Zuwachs an den Hauptverkehrsstraßen seit 2001 stärker sei als das gesamte Bevölkerungswachstum mit etwa acht Prozent. Im April 2012 erreichte die Einwohnerzahl Leipzigs einen neuen Höchststand von 534.216 Personen – etwa 10.000 mehr als noch vor einem Jahr.

Das größte Einwohner-Plus bei den Hauptverkehrsstraßen konnte die Karl-Liebknecht-Straße verzeichnen: Waren vor zehn Jahren noch 1115 Leipziger auf der Südmeile zuhause, so wohnten dort 2011 bereits 1945 Menschen – ein Zuwachs von rund 75 Prozent. Auch die Zschochersche Straße machte einen großen Sprung nach vorn – von 530 auf 920 Einwohner. Im Tangentenviereck, zu dem unter anderem die Kurt-Eisner-, Prager und Berliner Straße zählen, legte die Bevölkerung um etwa ein Viertel von 3384 auf 4172 Einwohner zu.  

Am häufigsten auf Leipziger Personalausweisen findet sich nach wie vor die Straße des 18. Oktober. 2932 Menschen wohnen in dem zentrumsnahen und von Studentenwohnheimen geprägten Viertel zwischen Bayerischem Bahnhof und Alter Messe – 165 mehr als noch vor zehn Jahren. Sie ist auch die am dichtesten besiedelte Straße mit 2345 Bewohnern pro Kilometer – deutlich vor der Gerberstraße (1744) und der kürzeren Windmühlenstraße (1573).

Leichte Zuwächse an der Georg-Schumann-Straße

phpclCD2520120910193938.jpg

Fast 3000 Leipziger wohnen an der Straße des 18. Oktober - hier ist die Bevölkerungsdichte im Stadtgebiet am größten.

Quelle: Dirk Knofe

Eine Wiederbelebung erlebte in den letzten Jahren die Georg-Schumann-Straße: Zwischen 1992 und 2001 kehrten rund 2000 Menschen der Ausfallstraße im Leipziger Nordwesten den Rücken. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl der Anwohner wieder leicht an – von 2389 auf 2623. Dabei gehört die Trasse nach wie vor zu den meistbefahrenen im Stadtgebiet. Mehr als 20.000 Fahrzeuge werden hier im Durchschnitt pro Tag gezählt. Ähnliche Werte erreichen auch der Promenadenring, die Jahnallee oder der Schleußiger Weg.

Allerdings konnten nicht alle 251 Trassen, von denen immer nur die Hauptverkehrsstraßen-Abschnitte in die Statistik einflossen, vom Bevölkerungsplus profitieren. 82 Straßen, also etwa ein Viertel, mussten Verluste hinnehmen, darunter die Bornaische, Chemnitzer, Riesaer und Torgauer Straße, aber auch die Permoser- und Ratzelstraße. An 36 Hauptverkehrsstraßen im insgesamt rund 1760 Kilometer langen Verkehrsnetz der Stadt stagnierte das Wachstum völlig: Sie sind weiterhin unbewohnt.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr