Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leeres Elefantengehege: Leipziger Zoo protestiert gegen Wilderei
Leipzig Lokales Leeres Elefantengehege: Leipziger Zoo protestiert gegen Wilderei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 07.08.2013
Pappkameraden statt Elefanten: Der Zoo Leipzig protestierte am Mittwoch gegen Wilderei. Quelle: Andreas Doering
Anzeige
Leipzig

Am „Tag des leeren Geheges“ standen statt der lebendigen Elefanten graue Pappsilhouetten im Freigelände. Aktionen gab es auch in den Zoos in Köln, Münster und Kronberg.

Der illegale Handel mit Nashorn und Elfenbein hat laut WWF in den vergangenen fünf Jahren enorme Ausmaße angenommen. In Südafrika stieg die Nashornwilderei seit 2007 um mehr als 6000 Prozent. Allein im vorigen Jahr starben 30.000 afrikanische Elefanten wegen ihres Elfenbeins, so der WWF.

„Mit dem Aktionstag wollen wir aufrütteln und auf die dramatische Situation der Nashörner und Elefanten hinweisen“, sagte Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschland. Zoodirektor Jörg Junhold betonte die wichtige Aufgabe der Tiergärten. „Bestimmte Tierarten werden gejagt, bis es zu spät ist. In Zoos gehaltene Bestände haben bereits mehrfach die Wiederansiedlung möglich gemacht“, sagte er.

Hilfe aus Leipzig erhalten auch die Ranger in den afrikanischen Nationalparks. Um sie moralisch zu unterstützen, haben Zoobesucher Dankespostkarten an die Wildhüter geschrieben. Sie werden nun an Stationen im Kongobecken und in Südafrika weitergeleitet.

Nach Angaben der International Ranger Federation sind in den vergangenen zwölf Monaten mindestens 82 Wildhüter weltweit ums Leben gekommen. 60 Mitarbeiter fielen dabei Gewalttaten zum Opfer. Allein in Afrika habe sich die Zahl der Todesfälle im vergangenen Jahr auf 42 verdoppelt.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei strahlendem Sonnenschein gab es jetzt am Cospudener See mal eine ganz besondere Yoga-Stunde - speziell für Mukoviszidose-Patienten und ihre Angehörigen. Die Körperstellungen und Dehnungen führen zu einer vertieften Atmung und ermöglichen eine bessere Belüftung der erkrankten Lunge.

07.08.2013

Wenn die Berliner TLG Immobilien GmbH in Leipzigs Innenstadt Gebäude verkaufte, dann rückten kurz darauf meist die Abrissbagger an. So war es zuletzt beim Robotron-Haus zwischen der Nord- und Gerberstraße, wo die Sächsische Aufbaubank neu bauen will.

07.08.2013

Erleichterung für junge Patienten: Mediziner des Leipziger Universitäts-Klinikums haben jetzt eine eigene Operationsmethode entwickelt, die - wie es hieß - künftig mehr Kindern eine offene Bauch-Operation ersparen kann, wenn sie künstlich ernährt werden müssen.

06.08.2013
Anzeige