Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Legida plant nächsten Aufmarsch in Leipzig – Demo auch in Wurzen
Leipzig Lokales Legida plant nächsten Aufmarsch in Leipzig – Demo auch in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 02.06.2015
Legida-Demonstration am 27. April mit Pegida-Chef Lutz Bachmann (rechts, Archivfoto). Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Das fremden- und islamfeindliche Netzwerk Legida will in zwei Wochen wieder einmal in Leipzig aufmarschieren. Nach Angaben der Stadtverwaltung wurde für den 15. Juni eine Demonstration auf Teilen des Innenstadtrings angezeigt. Danach soll es offenbar im Monatsrhythmus weitergehen, heißt es aus dem Neuen Rathaus. Zudem werben die Legida-Macher derzeit für mehrere Aufmärsche in Kleinstädten rings um Leipzig. Der Erste ist kommenden Montag in Wurzen geplant.

Nur noch knapp 300 Anhänger waren beim letzten, inzwischen auch offen rechtsextremen Legida-„Abendspaziergang“ am 4. Mai dabei. Zur 13. Auflage am 15. Juni erwarten die Macher dennoch wieder 1000 bis 1500 Gleichgesinnte, die dieses Mal vom Richard-Wagner-Platz über den Westring in Richtung Martin-Luther-Ring und wieder zurück ziehen sollen. Anschließend wurden auch für den 6. Juli, 10. August, 14. September und 12. Oktober bereits weitere Legida-Veranstaltungen im Ordnungsamt angezeigt. Im Herbst und Winter planen die Initiatoren laut Kommune dann sogar wieder wöchentliche Auftritte.

Nicht mehr Legida-Führungskraft: Vereinsgründer Silvio Rösler hat sich angeblich zurückgezogen. (Archivfoto) Quelle: Wolfgang Zeyen

Die Rückkehr erfolgt offenbar ohne den bisherigen Taktgeber Silvio Rösler. Laut Legida-Mitteilung ist der Vereinsgründer inzwischen weder Teil des Orga-Teams, noch des Legida-Vereins. Gründe für Röslers Abgang wurden nicht genannt. Als neue Führungsfigur fungiert nun offenbar Vize Markus Johnke, der auf der Homepage auch als neuer Ansprechpartner eingetragen ist. Zudem wurde die Postadresse der Leipziger Islamgegner inzwischen in die sächsische Landeshauptstadt verlegt. Bei den anstehenden Aufmärschen fungiert Rösler zumindest noch als Anmelder, hieß es am Dienstag aus dem Neuen Rathaus.

Bevor die Legida-Anhänger ihre nationalistischen Parolen wieder über Leipzigs Straßen grölen, findet am kommenden Montag ein ähnlicher Aufmarsch in Wurzen statt. Die Initiative „Wurzen wehrt sich gegen Asylmissbrauch“ mobilisiert am 8. Juni für eine Demo in der Kreisstadt und erhält dabei auch Unterstützung von Legida. Die Veranstaltung in der Ringelnatz- und Dom-Stadt soll Auftakt für weitere „Gida“-Demos in der Region sein, heißt es. Am 22. Juni folgen dann angeblich Eilenburg, am 29. Juni Borna.

Matthias Puppe

Streit um den Streik in Leipzig-Leutzsch. Ein Team von Erzieherinnen wollte ihre angestammte Kita wieder öffnen. Doch offenbar sind sie damit bei der Stadt auf Widerstand gestoßen.

02.06.2015

Die Stadt Leipzig und der Landkreis Nordsachsen haben sich gemeinsam mit den Landkreisen Leipzig, Saalekreis und der Stadt Halle auf ein neues Modell bei den Taxi-Tarifen verständigt. In Zukunft zahlen Passagiere zum Flughafen einen einheitlichen Betrag, teilte das Ordnungsamt mit.

02.06.2015

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Leipzig (ADFC) hat Visionen für den Stadtverkehr vorgelegt. Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens empfiehlt der Verein erhebliche Veränderungen im Verkehrsnetz.

04.06.2015
Anzeige