Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Legionellen - in diesem Jahr schon 45 Duschverbote in Leipzig
Leipzig Lokales Legionellen - in diesem Jahr schon 45 Duschverbote in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 05.11.2013
In der Fußball-Baracke des Sportvereins Motor Gohlis-Nord kann seit 16. Oktober nicht mehr geduscht werden. Quelle: Andreas Döring

Vom 1. Januar bis 31. Oktober 2013 gab es bereits 45 solcher Fälle, teilte das Gesundheitsamt auf LVZ-Anfrage mit.

Eine neue Trinkwasserverordnung schreibt es vor: Alle Besitzer von Häusern, die mindestens drei Mietwohnungen haben, müssen dort bis Ende 2013 Tests auf Legionellen durchführen. Grenzwertüberschreitungen sind sofort ans Gesundheitsamt zu melden. Fällt die Konzentration der Bakterien besonders hoch aus, kann die Behörde ein Duschverbot verhängen - bis die Gefahr gebannt ist. Zum Beispiel in der Grünauer Ringstraße gilt so ein Duschverbot seit zwei Monaten für knapp 150 Haushalte. "Wir hoffen jeden Tag, die Freigabe zu bekommen", sagte Heidemarie Bühring vom Vermieter Gutburg gestern dazu.

In anderen Fällen konnten Großvermieter wie die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) oder die Wohnungsgenossenschaft Kontakt durch den Einbau von Filtern zügig Abhilfe gegen die Erreger schaffen. Mit Erfolg: Krankheitsfälle mit Infektionsort Leipzig seien dem Gesundheitsamt bisher nicht bekannt geworden, erklärte Martina Menge-Buhk von der Rathaus-Pressestelle. Zwar sei im März 2013 bei einem 51-jähriger Leipziger eine Legionellose festgestellt worden, doch der Mann habe sich in einem Hotel in Nordrhein-Westfalen angesteckt. Ende Oktober kam noch ein 53-Jähriger Leipziger hinzu, dessen Infektion mit Legionellen in Hessen erfolgte. In beiden Fällen ergaben Tests "im häuslichen Umfeld", dass die Warmwasseranlagen unbedenklich waren, betonte Menge-Buhk. Dies galt auch für alle drei Leipzigerinnen, die 2012 eine Legionellose erlitten. Bei ihnen erfolgte die Infektion bei einer Kreuzfahrt sowie bei Reisen nach Bulgarien und Tunesien. In Dresden wurden in diesem Jahr bereits neun Krankheitsausbrüche registriert - stets ohne erhöhte Bakterien-Werte im dazugehörigen Haushalt.

Eine Grünauerin aus der Selliner Straße, deren Hausarzt im September eine Legionellose diagnostiziert und ans Gesundheitsamt gemeldet hatte, ist nach der zweiten Antibiotika-Kur nun wieder gesund. Ihr Wohnblock wurde mittlerweile getestet, wies keine erhöhten Werte auf. Das Gesundheitsamt erkennt diesen Fall weiter nicht als Erkrankung an.

Auch Leipzigs Sportstätten werden jetzt komplett auf Legionellen untersucht. Die Stadt musste allein für Tests in den 114 Anlagen, die an Vereine verpachtet sind, 114 000 Euro aufbringen. Beim Hockey-Club Lindenau/Grünau in der Friesenstraße ist ein Problem bereits wieder behoben. In der Sporthalle Brüderstraße laufen Maßnahmen, um die Duschen bis zur Sanierung des ganzen Objekts ab Spätsommer 2014 einsatzfähig zu halten. Bei Motor Gohlis-Nord in der Max-Liebermann-Straße gilt seit 16. Oktober ein Duschverbot an der Fußball-Halle. "Wir erforschen gerade mögliche Schwachstellen im dortigen Warmwassersystem, um das Problem zu lösen", sagte Sportamtsleiterin Kerstin Kirmes dazu

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.11.2013

Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtratsfraktion der FDP befürwortet den Neubau einer Kindertagesstätte in der Gohliser Straße 5. Seine Fraktion werde den geplanten Baubeschluss unterstützen, sagte FDP-Stadtrat Arnd Besser am Dienstag.

05.11.2013

Entertainer Achim Mentzel soll am kommenden Donnerstag für Stimmung und Humor auf dem Senioren- und Behindertentag der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sorgen. Das teilten die LVB in ihrer Einladung am Dienstag mit.

05.11.2013

Der städtische Etat für die Kinder- und Jugendarbeit wird doch nicht gekürzt. Dies teilte Bürgermeister Thomas Fabian (SPD) am Dienstag den Stadtratsfraktionen mit.

05.11.2013
Anzeige