Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Lehrstellen-Angebot: Erstmals mehr Ausbildungsplätze als Bewerber in Leipzig
Leipzig Lokales Lehrstellen-Angebot: Erstmals mehr Ausbildungsplätze als Bewerber in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 07.06.2011
Anzeige
Leipzig

"Damit haben wir zum ersten Mal mehr Stellen als Bewerber in Leipzig", fasst Agentur-Sprecher Hermann Leistner die Situation zusammen.

972 Bewerber sind noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, bleibt also ein Überhang von mehr als 100 Stellen. "Die Betriebe suchen wirklich händeringend geeigneten Nachwuchs", so Leistner. Besonders das Handwerk sei betroffen. Wer Bäcker werde, müsse um zwei Uhr nachts aufstehen, das sei nicht jedermanns Sache, weiß Leistner. Auch Fleischer oder Textilreiniger sei für viele nicht der Traumberuf. Hier sieht die Arbeitsagentur ihre Herausforderung: "Türen öffnen und auch einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen", das sei eine wichtige Aufgabe.

Die Liste zeigt, welche Berufe derzeit besonders gefragt sind, und was von den Bewerbern erwartet wird - Übersicht.

Die Betriebe ermutigt Leistner, das Bewerber-Angebot der Agentur zu nutzen, denn bei der Agentur meldeten sich nicht nur diejenigen, die allein keinen Erfolg bei der Lehrstellensuche hatten. Egal mit welchem Schulabschluss, für die Suchenden ist die Agentur offenbar der erste Anlaufpunkt. Zu besonderen Aktionstagen können sich Bewerber mit Familie beraten lassen, immer in der Axis-Passage (Aufgang B, 2. Etage, Bereich 1), und immer von 15 bis 18 Uhr.

Wer als Schulabgänger auf der Suche nach einer Lehrstelle ist, muss sich automatisch arbeitslos melden. Wer im fünften Monat nach dem Schulende eine Ausbildung oder das Studium beginnt, kann auf die Meldung verzichten. Das gelte auch für alle, die in diesem Zeitraum einen Freiwilligen Dienst antreten oder zur Bundeswehr gehen, teilte die Arbeitsagentur mit. Die Zeit werde trotzdem später für die Rentenanwartschaft anerkannt, auch Kindergeld könne man beziehen.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Riesenpapierschiff will der Künstler Frank Bölter am Pfingstmontag über den Karl-Heine-Kanal in Leipzig schippern.„Mit der Kunstaktion wollen wir darauf aufmerksam machen, dass der Kanal gerade aufgrund seiner Beliebtheit als Freizeitziel geschützt werden muss", sagte Initiatorin Sylke Nissen von der Universität Leipzig.

07.06.2011

Das Spielfeld ist kleiner, die Teams auch, und sogar die meisten Teilnehmerinnen dürften kleiner sein. Die Aufregung und Stimmung dürfte aber weltmeisterlich sein, wenn am Mittwoch erstmals die Mädchen aus 19 Schulen der Region mit 24 Teams zur eigenen Mini-WM in der Leipziger Soccer-World um Tore kämpfen.

07.06.2011

Sie kicken wie die Großen, nur das Fußballfeld ist kleiner und die Stollenschuhe bleiben für das Turnier auf dem Soccer-World-Kunstrasen im Schrank. Ansonsten gibt es am 8. Juni WM-Fieber pur zu erleben, bei der Mini-WM der Schulen aus der Region Leipig.

07.06.2011
Anzeige