Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig: Grundstein für Kreativkindergarten in der Südvorstadt
Leipzig Lokales Leipzig: Grundstein für Kreativkindergarten in der Südvorstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 01.08.2016
Grundsteinlegung für den Kreativkindergarten „Tillj“ in der Lößniger Straße 21 (v.l.): Alexander Malios, Thomas Fabian und Wiegand Keller versenken die Schatulle mit LVZ, Bauplänen, Münzen und einem Kinderbild im Fundament. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In der kupferfarbenen Schatulle lagen nicht nur eine Leipziger Volkszeitung, Baupläne und Münzen. „Die Strolche“ aus der gleichnamigen Johanniter-Kita hatten auch ein kleines Bild selbst gemalt, das mit im Fundament versenkt wurde. Schließlich ging es bei der Grundsteinlegung am Freitag in der Lößniger Straße um eine Kindertagesstätte. Und zwar nicht um irgendeine.

Die neue Einrichtung, die bis zum zweiten Quartal nächsten Jahres in der Südvorstadt entstehen soll, wird ein Kreativkindergarten. Der Name ist Programm: Die kreative Entfaltung steht hier im Mittelpunkt. Kunst, Musik, Erfinden, Lyrik und Tanz sind die Säulen des Erziehungsmodells. Die Kleinen sollen ihr Sprachvermögen spielerisch entdecken, Talente entfalten, Regeln lernen und die Natur erforschen.

Der Johanniter-Regionalverband Leipzig/Nordsachsen betreibt das Haus, das 1700 Quadratmeter umfasst und auf drei Etagen Platz für 165 Kinder bietet. Der kreativen Entfaltung soll auch die Außenfläche dienen. „Hier lassen Sandkasten, Werkbank, Rollerbahn oder Klanggarten die Kinderherzen höher schlagen“, freut sich Johanniter Regionalvorstand Wieland Keller. Die neue Einrichtung werde mit ihrem Konzept das pädagogische Angebot der Kitas in Leipzig bereichern, meint Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD).

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Parkeisenbahn am Auensee in Leipzig feiert am Sonnabend ihren Geburtstag. Vor 65 Jahren – am 5. August 1951, 14 Uhr – drehte die Lok namens „Lisa“ erstmals ihre Runden über die 1,78 Kilometer lange Schienenstrecke. Nach 65 Jahren Trennung ist Lisa wieder mit Schwesterlokomotive Moritz vereint.

01.08.2016

Singen kann jeder – und jetzt bietet Leipzig für Kinder ab fünf Jahren ein neues Angebot: Die Schola Cantorum nimmt noch einige Vorschulkinder auf.

01.08.2016

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft am heutigen Montag zu kreativen Aktionen für Weltoffenheit auf. Eine Fahrraddemo und mehrere Kundgebungen sind geplant. Trotz Sommerpause lädt die Nikolaikirche außerdem zum Friedensgebet ein.

17.01.2017
Anzeige