Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig: Initiative „11. Gebot“ fordert Steuergelder von evangelischer Kirche zurück

Kirchentag in Leipzig Leipzig: Initiative „11. Gebot“ fordert Steuergelder von evangelischer Kirche zurück

Kritiker der öffentlichen Finanzierung des evangelischen Kirchentages im Mai in Leipzig fordern von den Veranstaltern Geld zurück. Noch nie sei die Staatsquote so hoch gewesen wie bei diesem Event, so David Farago, Initiator der Initiative „11. Gebot“.

Nicht immer war das Programm des evangelischen Kirchentages in Leipzig so gut besucht wie hier auf dem Augustusplatz.

Quelle: Olaf Majer

Leipzig. Kritiker der öffentlichen Finanzierung des evangelischen Kirchentages im Mai in Leipzig fordern von den Veranstaltern Geld zurück. Noch nie sei die Staatsquote mit rund 60 Prozent so hoch gewesen wie bei diesem Event, stellte gestern David Farago fest, Initiator der Kunstaktion „11. Gebot: Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen“. Zum Vergleich: Beim evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart betrug der Anteil der öffentlichen Hand 47 Prozent, zwei Jahre zuvor in Hamburg 42 Prozent, in Köln 2007 sogar nur 36 Prozent.

Farago bezog sich auf Zahlen aus dem sächsischen Kultusministerium. Das hatte die Gesamtkosten für die Kirchenveranstaltung in seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten André Schollbach (Linke) mit 5,36 Millionen Euro beziffert. Davon trugen Sachsen 2,25 Millionen Euro und die Stadt Leipzig 950 000 Euro. Damit entfielen 59,7 Prozent der Kosten auf die Steuerzahler.

„Alles spricht dafür, dass der Anteil der öffentlichen Hand an der Finanzierung sogar noch größer ist“, so Farago weiter. Da weniger Besucher zu dem Kirchentag gekommen waren, dürften die Gesamtkosten niedriger ausgefallen und damit der prozentuale Anteil von Stadt und Land gestiegen sein. 7500 Tickets wurden verkauft, geplant waren mindestens 40 000. Maximilian Steinhaus, Sprecher der Aktionsgruppe, sieht in der üppigen finanziellen Unterstützung den Versuch, die „Rechristianisierung des Ostens“ voranzutreiben. Denn mit 57 Prozent Staatsquote hatte sich schon der Kirchentag 2011 in Dresden auf den zweiten Platz der am stärksten staatlich geförderten Kirchentage gesetzt. Spitzenreiter war bislang Bremen 2009 mit 58 Prozent.

Der Zuschuss sei nicht an das Erreichen bestimmter Besucherzahlen gebunden gewesen, hieß es gestern aus dem Kulturdezernat. Rückzahlungen kämen nur in Frage, „wenn die Veranstaltungen inhaltlich nicht so wie im Antragsverfahren beschrieben stattgefunden haben oder es unerwartet zu Mehreinnahmen“, etwa durch Kartenverkäufe, gekommen wäre. „Davon konnte hier nicht die Rede sein“, so ein Sprecher weiter.

Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke (Linke), die sich derzeit im Urlaub befindet, will dem Stadtrat nach der Sommerpause eine Bilanz über die Verwendung der kommunalen Fördergelder vorlegen.

Von Klaus Staeubert

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr