Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig am billigsten für ausländische Fachkräfte
Leipzig Lokales Leipzig am billigsten für ausländische Fachkräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 21.06.2017
Der Wilhelm-Leuschner-Platz in Leipzig. In keiner deutschen Großstadt lebt es sich als ausländische Fachkraft so günstig wie hier. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Für ausländische Fachkräfte ist Leipzig die billigste deutsche Großstadt. Dies hat die Unternehmensberatung Mercer herausgefunden, die dafür weltweit die Kosten für einen westlichen Lebensstandard verglich.

Im bundesweiten Vergleich ist München vor Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und Hamburg die teuerste deutsche Stadt für Expats, wie ausländische Fachkräfte auch genannt werden. Die bayrische Landeshauptstadt liegt weltweit aber nur auf Rang 98, Leipzig auf Platz 172.

Die teuerste Stadt weltweit ist praktisch nicht zu erraten: Es ist Luanda, die Hauptstadt Angolas, die mit Hongkong im Vorjahresvergleich die Plätze tauschte. Es folgen dann Metropolen, die durchaus im Vorderfeld zu erwarten waren. Bronze sicherte sich Tokio (Japan) vor Zürich (Schweiz), Singapur (Singapur), Seoul (Südkorea), Genf (Schweiz), Shanghai (China), New York City (USA) und Bern (Schweiz).

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In sechs deutschen Städten wurde am Mittwoch gegen Missstände im deutschen Bildungssystem demonstriert. In Leipzig zogen rund 400 Menschen durch die Innen- und Südvorstadt und forderten unter anderem „ein Ende der Sparpolitik“.

21.06.2017

Gegen den Mangel an Kinder-Betreuungsplätzen demonstriert am heutigen Mittwoch ab 15.30 Uhr vor dem Neuen Rathaus die Leipziger Kitaplatz-Initiative. Eine Petition soll der Stadt übergeben werden.

21.06.2017

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut zu Arbeitsniederlegungen im Leipziger Einzelhandel aufgerufen. Auch am Donnerstag sollten die Beschäftigten ganztägig die Arbeit einstellen, sagte Verdi-Sprecher Thomas Schneider am Mittwoch.

22.06.2017
Anzeige