Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig auf Platz zehn der New-York-Times-Liste “31 Places to Go in 2010"
Leipzig Lokales Leipzig auf Platz zehn der New-York-Times-Liste “31 Places to Go in 2010"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 09.01.2010
Die New York Times empfiehlt: Besuchen Sie Leipzig! Quelle: André Kempner
Leipzig

Johann Sebastian Bach und Neo Rauch sei Dank hat es die Pleiße-Metropole auf Platz zehn geschafft, noch vor Los Angeles (Rang 11), Shanghai (Rang 12) und eben Las Vegas (Rang 17). An der Top-Position rangiert Sri Lanka, das sich nach dem Bürgerkriegsende im Mai 2009 zu einem wahren Tropen-Paradies entwickelt haben soll.

Allen potentiellen Leipzig-Besuchern empfiehlt die New-York-Times einen Besuch der Neo-Rauch-Retrospektive im Museum der Bildenden Künste (ab April 2010) oder einen Rundgang über das Gelände der Baumwollspinnerei – Stichwort: Neue Leipziger Schule. Freunde elektronischer Musik sollten ihr Augenmerk unbedingt auf die Leipziger Label Moon Harbour Recordings und Kann Records richten oder die Auftritte deren DJ-Zugpferde Sevensol und Matthias Tanzmann auf der Musikmesse (Pop Up im Mai 2010 besuchen.

Apropos Musik – Konzertgänger finden in Leipzig nach NYT-Ansicht interessante Venues in alten Fabriken und besetzten Häusern, die einem das Gefühl geben würden, man wäre in Berlin – wie es vielleicht vor zehn Jahren einmal war.

Die komplette New-York-Times-Liste “31 Places to Go in 2010“ steht hier!

Annett Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dinge waren weiter vorangeschritten, als Andreas Schirmer glauben wollte. Bis zuletzt hatte der Technik-Chef der Kommunalen Wasserwerke (KWL) darauf vertraut, dass ihm das sichere Schicksal von KWL-Finanzgeschäftsführer Klaus Heininger erspart bleiben würde.

17.07.2015

Die Geschäftsführer der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL), Klaus Heininger und Andreas Schirmer, sind entlassen. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung stimmten am gestrigen späten Abend einstimmig einer sofortigen Abberufung der beiden Manager zu.

09.01.2010

[image:phpkzwTjp20100108130413.jpg]
Nach zweieinhalb Jahren ist die Sanierung des Krochhochauses in der Goethestraße nun fast beendet. Dort werden künftig das Ägyptologische Institut und das Ägyptische Museum „Georg Steindorff“ der Universität Leipzig ihren Platz finden.

08.11.2016