Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig gedenkt Opfer des Zweiten Weltkrieges – zwei Ausstellungen im Neuen Rathaus

Leipzig gedenkt Opfer des Zweiten Weltkrieges – zwei Ausstellungen im Neuen Rathaus

Mit einer feierlichen Kranzniederlegung auf dem Ostfriedhof erinnert die Stadt Leipzig am Sonnabend an die Opfer des Zweiten Weltkrieges und der NS-Diktatur. An sieben Gedenkorten werden Blumen und Gebinde niedergelegt und Namen der Toten verlesen.

Voriger Artikel
Rodekamp neuer Präsident des Museumsbundes
Nächster Artikel
Neue Bankenforderungen im KWL-Skandal – Leipzig zahlt nicht

Leipziger Bürger gedenken auf dem Ostfriedhof der Opfer des Nationalsozialismus (Archiv-Foto vom 8. Mai 2007).

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Am 8. Mai 1945 hatte Deutschland seine bedingungslose Kapitulation erklärt.

Die Hauptveranstaltung auf dem Ostfriedhof beginnt 10.30 Uhr. Der Erste Bürgermeister der Stadt, Andreas Müller, sowie Repräsentanten des Konsularischen Corps und von Verbänden werden daran teilnehmen. Erinnert wird an die Kriegs-Opfer auch an der Gedenkstätte für die 32 Opfer des Nationalsozialismus vom 13. April 1945 aus der Kaserne Leipzig-Gohlis, am polnischen Ehrenmal, an der Gedenkstätte der ausländischen Zwangsarbeiter verschiedener Nationen, am Gedenkstein für die italienischen Opfer, am Russischen Ehrenmal, an der Gedenkstätte für 26 Leipziger Opfer der nationalsozialistischen Militärjustiz und am Gedenkort für die Opfer der nationalsozialistischen Euthanasie und Kindereuthanasie.

Im Anschluss, gegen 12 Uhr, wird im Neuen Rathaus die Ausstellung „Rückkehr ins Leben“ eröffnet. Die von Hans-Günter Richard gestaltete Schau zeichnet den Weg der SS-Sonderhäftlinge und der sogenannten Sippenhäftlinge durch verschiedene Straf- und Konzentrationslager in ganz Deutschland bis zu ihrer Befreiung in Niederdorf am 4. Mai 1945 nach. Unter den Häftlingen befanden sich hochrangige Persönlichkeiten – vor allem Staatsmänner, Diplomaten und Offiziere – aus den besetzten Ländern Europas, aber auch Verwandte von Regimegegner. Die Geiseln sollten den Nationalsozialisten in Verhandlungen mit den Westalliierten als Druckmittel dienen. Zur Eröffnung der Ausstellung werden auch Nachfahren des 1945 ermordeten Leipziger Oberbürgermeisters Carl Friedrich Goerdeler und Vertreter der Tiroler Gemeinde Niederdorf zu Gast sein.

Gleichzeitig wird im Neuen Rathaus auch eine weitere Ausstellung mit dem Titel „Carl Friedrich Goerdeler und Leipzig. Eine Chronik“ zu sehen sein. Sie zeichnet in Ausschnitten das Leben Goerdelers und sein Wirken in zwischen der Reichsgründung 1871 und dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach. Auch soll dokumentiert werden, wie die nachfolgenden Generationen Goerdelers Vermächtnis bis heute bewahren. Die Ausstellungen sind bis zum 21. Mai in der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses zu sehen.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr