Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig gedenkt der Opfer der Pogromnacht – Mahnwachen am Mittwoch

Jahrestag 9. November Leipzig gedenkt der Opfer der Pogromnacht – Mahnwachen am Mittwoch

Die Pogromnacht jährt sich am Mittwoch zum 78. Mal. 1938 wurden deutschlandweit zahlreiche jüdische Menschen sowie ihre Geschäfte und Gemeinden angegriffen, auch in Leipzig. Mit vielen Mahnwachen an Stolpersteinen wird ihnen am Mittwoch gedacht.

Am 9. November wird mit dem Putzen von Stolpersteinen der Opfer des Holocausts gedacht. (Archivbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Leipzig gedenkt auch in diesem Jahr der Opfer der Pogromnacht vom 9. November 1938. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sind am Mittwoch zahlreiche Mahnwachen geplant. Ab 17.30 Uhr werden Stolpersteine in der gesamten Stadt geputzt. Mit Mahnwachen wird außerdem an die Opfer des Holocausts erinnert.

Am Ort der zerstörten Synagoge in der Gottschedstraße, die in der Pogromnacht in Brand gesteckt wurde, findet die zentrale Gedenkveranstaltung statt. Vor dem Mahnmal und dem Gedenkstein werden ab 18.30 Uhr Ansprachen gehalten und Kränze niedergelegt. Darüber hinaus gibt es eine Schweigeminute. Im Anschluss an die Gedenkveranstaltung findet um 19 Uhr ein Gottesdienst in der Thomaskirche statt.

Auch das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft zur Putzaktion auf. „Aktives Erinnern kann und soll uns Mahnung sein und uns Kraft im täglichen Kampf gegen das Abdriften der Grundwerte geben“, sagte Sprecherin Irena Rudoph-Kokot. Deswegen will sich das Bündnis um 17.15 Uhr in der Pfaffendorfer Straße 18 mit Bürgern treffen und die Steine für Anna und Bernhard Landesberg reinigen.

In der Pogromnacht vom 9. zum 10. November 1938 brach in Deutschland ein Sturm der Gewalt über den jüdischen Mitbürgern aus. Die Menschen wurden angegriffen, ihre Geschäfte und Gemeindeeinrichtungen demoliert und geplündert. In den frühen Morgenstunden des 10. Novembers kam der Hass auch in Leipzig an. So wurde die große Synagoge in Brand gesteckt. Seit Kriegsende wird jedes Jahr an diesem Tag den Opfern dieser Nacht und des Holocausts gedacht.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr